Bürgerversammlung in Steinhausen: Baubeginn im kommenden Frühjahr Ortsdurchfahrt wird erneuert

Büren-Steinhausen (WB/eb). Die Ortsdurchfahrt in Steinhausen wird erneuert. Baubeginn soll im kommenden Frühjahr sein. Die Kosten betragen 2,2 Millionen Euro. Die Erneuerung ist in sechs Bauabschnitten geplant.

Die Ortsdurchfahrt in Steinhausen soll erneuert werden. Etwa 150 Einwohner ließen sich von Kreis-Bauamtsleiter Michael Rüngeler (links), Landrat Manfred Müller sowie Bürgermeister Burkhard Schwuchow (rechts) den Stand der Planungen erklären.
Die Ortsdurchfahrt in Steinhausen soll erneuert werden. Etwa 150 Einwohner ließen sich von Kreis-Bauamtsleiter Michael Rüngeler (links), Landrat Manfred Müller sowie Bürgermeister Burkhard Schwuchow (rechts) den Stand der Planungen erklären. Foto: Hans Büttner

Vertreter der Stadt Büren kündigten an, in einigen Bereichen die Frisch- und Abwasserleitungen sowie Gehwege erneuern zu wollen. Die Kosten betragen etwa 400.000 Euro. Vertreter von Kreis und Stadt stellten die Baumaßnahme am Mittwochabend in einer dritten Bürgerversammlung etwa 150 Steinhäusern vor. Es sei richtig gewesen, erst nach dem Kreisschützenfest damit zu beginnen, führte Bürgermeister Burkhard Schwuchow aus. Ansonsten hätte die Gefahr bestanden, das der Festzug durch Baustellen geführt hätte.

Planer rechnen mit einer Bauzeit von etwa 15 Monaten

Baustellen-Koordinator Frank Albers sagte: »Unser Plan ist es, dass wir im März beginnen und bis Dezember 2018 arbeiten. Dann wird es eine Winterpause geben, die bis März 2019 dauert. Danach geht es in die zweite Bauphase. Wir rechnen mit einer Bauzeit von 15 Monaten. In der gesamten Bauphase wird die Ortsdurchfahrt für den Durchgangsverkehr gesperrt, Steinhäuser sollen aber fast jederzeit die Möglichkeit erhalten, ihre Grundstücke zu erreichen.«

Erreicht werden solle das durch Verkehrsführungen über die Umgehungsstraße und durch die Nutzung innerörtlicher Straßen. Mögliche auftretende Probleme sollen im Vorfeld geklärt werden, führte Kreis-Bauamtsleiter Michael Rüngeler aus. Deswegen werde es Infobriefe geben. Im Internet werde unter www.Kreis-Paderborn.de/Steinhausen der Stand der Bauarbeiten veröffentlicht. Während der Bauphase soll mittwochs um 10 Uhr ein Ansprechpartner in einem Baucontainer Informationen über den Stand der Arbeiten geben. Die Verkehrsregelung für Rettungsfahrzeuge und Busse werde noch geklärt. Auch der Rewe-Markt und die Tankstelle blieben jederzeit erreichbar.

Geplant ist, die Bauarbeiten in sechs Abschnitte zu unterteilen

Geplant sind sechs Abschnitte. Begonnen werde in der Ortsmitte. Diesen Schritt begründete Albers mit der Topografie Steinhausens. »Es ist beim Straßenbau leichter, bergauf zu arbeiten als bergab.« Der erste Abschnitt ist im Bereich Nadel Weg-Sonderbach. Im zweiten werde der Bereich Sonderbach-Tankstelle erneuert, danach der Bereich um die Tankstelle. Der vierte Bauabschnitt erstreckt sich vom Nadelweg bis zur Eringerfelder Straße, der fünfte von der Eringerfelder Straße bis zum Rewe, der letzte vom Supermarkt bis zur bis Ortsausfahrt Richtung Geseke.

Verzichtet werde auf einen Kreisverkehr, der von vielen Steinhäusern besonders im Bereich Volksbank/Abzweig Eringerfelder Straße gewünscht worden war. »Die Verkehrsversuchsergebnisse haben dazu geführt, dass wir auch so eine funktionierende Lösung hinbekommen«, sagte Michael Rüngeler. Gebaut werden sollen sieben sogenannte Fahrbahnteiler, die zur Verkehrsberuhigung beitragen und eine Überquerungshilfe ermöglichen sollen. Zwar seien dort noch keine Zebrastreifen berücksichtigt, das ließe sich aber noch regeln, sagte Landrat Manfred Müller.

Es ist entlang der Straße kein Radweg geplant

Die Fahrbahn werde größtenteils 5,50 Meter breit sein. Wo es nötig sei, werde sie auch breiter. Es soll an jeder Seite einen 1,50 Meter breiten Fußgängerweg und wechselseitig einen zwei Meter breiten Grünstreifen geben. Dagegen sei kein Radweg an der mehr als zwei Kilometer langen Straße geplant, an der wechselseitig Parkflächen entstehen und Bäume gepflanzt werden sollen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.