90 CO2-Ampeln in den Schulen und Kindergärten der Gemeinde Borchen in Betrieb genommen
Damit ausreichend gelüftet wird

Borchen (WB/wip) -

Die Gemeinde Borchen hat sich früh dafür entschieden, neben den Schulen auch die Schulbetreuungen und gemeindlichen Kindergärten mit CO2-Ampeln auszustatten. Genau wie in den Klassen, halten sich in den Gruppenräumen der Kindergärten viele Personen über einen längeren Zeitraum zeitgleich auf.

Sonntag, 07.02.2021, 22:36 Uhr aktualisiert: 08.02.2021, 06:40 Uhr
So sehen die CO2-Ampeln aus, die in den Schulen und Kindergärten der Gemeinde Borchen in Betrieb genommen wurden. Foto: Thomas Finke

Bei der derzeitigen Notbetreuung könnten in den Borchener Einrichtungen die Kinder aber gut in den Räumlichkeiten aufgeteilt werden. „Zu Beginn des zweiten harten Lockdowns Mitte Dezember wurde die Notbetreuung in den Schulen noch stärker in Anspruch genommen, in den Kindergärten war die Zahl von Beginn an etwas geringer“, berichtet Bürgermeister Uwe Gockel, der froh ist, dass die Gemeinde bei den CO-Ampeln schon früh gut aufgestellt sei. Inzwischen seien sie in allen Räumlichkeiten der Schulen, Betreuungen und gemeindlichen Kindergärten in Betrieb genommen worden. „Wir haben insgesamt 90 CO-Ampeln. In unseren sechs Schulen sind 76 installiert, in den fünf Kindergärten 14. „Das regelmäßige Lüften ist ja fast das einzige Mittel, das uns dort zu Verfügung steht, damit die Aerosole sich nicht ausbreiten und so die Ansteckungsgefahr minimiert wird. Die CO-Ampeln sind ein gutes Mittel, um zu wissen, wann wieder gelüftet werden muss“, sagt Gockel.

Festgesetzte Lüftungsintervalle sorgen dafür, dass ein regelmäßiger Luftaustausch sichergestellt wird. Die Luftgüteampeln sollen Lehrern und Erziehern dabei unterstützen, den richtigen Zeitpunkt zum Lüften im Auge zu behalten.

Der CO-Gehalt (Kohlendioxidkonzentration) in der Luft gebe Aufschluss über die Luftgüte in Innenräumen. Dieses unsichtbare und geruchlose Gas werde zum Beispiel vom Menschen ausgeatmet. Im Freien schwanke der CO-Wert zwischen 360 ppm (Parts per Million) in Reinluftgebieten und 700 ppm in Städten. Der empfohlene Maximalwert für Innenräume betrage 1000 ppm.

Dieser Grenzwert werde jedoch relativ schnell erreicht, sollten sich mehrere Personen in einem geschlossenen Raum ohne Belüftung aufhalten. Die Höhe der Kohlendioxidkonzentration wird auch als Indikator für Aerosolbelastung eines Raumes herangezogen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7806746?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F
Studie: Veganismus könnte Knochengesundheit beeinflussen
Vegane Ernährung - also der komplette Verzicht auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs - könnte einer kleinen Studie zufolge negative Folgen für die Knochengesundheit haben.
Nachrichten-Ticker