Dunschen-Marathon des Stadtsportverbandes Delbrück modifiziert
Allein draußen laufen

Delbrück -

Seit 2004 laufen in jedem Jahr von Mai bis September Kinder, Jugendliche und seit einigen Jahren auch Erwachsene in Delbrück den Dunschen-Marathon. Das Besondere an diesem Marathon ist, dass er nicht am Stück gelaufen wird, sondern in 14 Etappen von je drei Kilometern Länge und an jedem Tag in einem anderen Stadtteil. Für dieses Jahr war der Dunschen-Marathon wegen Corona vom Stadtsportverband (SSV) eigentlich abgesagt worden...

Mittwoch, 02.12.2020, 23:26 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 13:30 Uhr
Bei Julius Klöter und Hannah Beringmeier laufen in diesem Jahr die Fäden für den Dunschen-Marathon zusammen. Für die erfolgreichen Teilnehmer gibt es am Ende Urkunde, Medaille und Finisher-T-Shirt – so wie in jedem Jahr seit 2004.

Dass der Etappen-Marathon jetzt doch noch gelaufen werden kann, ist Ulrike Pannenberg zu verdanken, die für den SSV Delbrück das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) betreut.

Aktuell leisten sechs junge Heranwachsende ihr FSJ im Sport für ein Jahr beim SSV ab. Die Lipplingerin brachte die Marathon-Organisatoren vor Ort im September mit den FSJlern zusammen, um gemeinsam zusätzliche und mehr Lauftermine für jeweils weniger Teilnehmer anzubieten. So konnten die Corona-Regeln befolgt werden. 150 Läufer- und Läuferinnen machten bereits mit, als der Lockdown-Light Ende Oktober die Corona-Ausgabe des Marathons erneut ausbremste. Zu diesem Zeitpunkt hatten aber erst 36 Läufer ihren Marathon komplett absolviert und weitere 30 einen Halbmarathon.

Damit alle ihren fehlenden Kilometer noch laufen können, kann in diesem Jahr jetzt auch komplett allein gelaufen werden. So ist es möglich, unabhängig von den offiziellen Läufen weiter Kilometer zu sammeln. Dafür müssen die GPS-Daten an die Mail-Adresse info@delbrueck-laueft.de geschickt werden, ausreichend sind ein Screenshot der Laufuhr oder des Mobiltelefons. Die GPS-Daten werden von zwei FSJlern ausgewertet, damit die Finalisten des 17. Dunschen-Marathons am Ende ihre Auszeichnungen entgegennehmen können. Gelaufen werden kann noch bis zum 23. Dezember.

Am meisten freut sich Bernhard Hoppe-Biermeyer über die Aktion. Der SSV-Vorsitzende hatte den als Kinder- und Jugendmarathon gestarteten Lauf 2004 aus der Taufe gehoben. „Leider dürfen die Sportvereine im Moment ja keine Sportangebote machen. Da bleibt im Grunde genommen nur das Laufen. Wenn wir mit dieser Aktion zum Draußen-Sport motivieren können, ist das unser kleiner Beitrag, um die Krise gesund zu überstehen“, erklärt Hoppe-Biermeyer, der als Landtagsabgeordneter auch Vorsitzender im Sportausschuss in Düsseldorf ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F
Klatsche für Arminia
Stefan Ortega Moreno im Bielefelder Tor hat einmal mehr das Nachsehen: Andre Silva (Nummer 33) trifft für Frankfurt.
Nachrichten-Ticker