Sanierung der Ortsdurchfahrt Dörenhagen bedeutet Umwege für Verkehrsteilnehmer
Polizei kontrolliert Schleichwege

Borchen-Dörenhagen (WB/per). Anwohner aus Dörenhagen müssen sich in den kommenden Wochen auf Einschränkungen einstellen. Am Mittwoch, 4. November, beginnen – wie berichtet – die Baumaßnahmen am neuen Bauabschnitt an der Ortsdurchfahrt. Die Bauzeit gibt der Kreis Paderborn mit etwa einem Monat an.

Montag, 02.11.2020, 04:07 Uhr aktualisiert: 02.11.2020, 07:06 Uhr
Für einen Verkehrsversuch war die Ortsdurchfahrt Dörenhagen (K 1) im Mai an mehreren Stellen verengt worden, um zu testen, wie praktikabel eine Verbreiterung der Gehwege ist. Jetzt werden die Gehwege im Rahmen der Sanierung tatsächlich erweitert. Foto: Sonja Möller

Der Bauabschnitt beginnt an der Buswendeschleife am Ortseingang von Dörenhagen und endet an der Kreuzung der Kirchborchener Straße zum Steinweg. Die planmäßige Fertigstellung ist für den 6. Dezember geplant. In der Zeit wird dieser Bereich für den Durchgangsverkehr vollständig gesperrt.

Von Dörenhagen aus nicht auf die B 68

Autofahrer müssen entweder die Umleitung über Ebbinghausen, Lichtenau und Grundsteinheim nehmen oder westlich über Borchen, Nordborchen und das Industriegebiet Mönkeloh ausweichen. „Es wird in dieser Zeit nicht möglich sein, direkt aus Dörenhagen auf die B 68 aufzufahren. Dies ist leider unumgänglich, auch wenn dadurch einige Umwege auf die Dörenhagener zukommen“, bedauert Timm Rosenthal vom Kreisstraßenbauamt des Kreises Paderborn. Er bittet eindringlich, nicht die beiden vorhandenen Wirtschaftswege als Schleichwege zur B 68 zu benutzen. Zum einen sind diese für den öffentlichen Verkehr gesperrt, zum anderen könnte dies zu gefährlichen Abbiegemanövern auf der Bundesstraße 68 führen. „Bitte halten Sie sich an die Verkehrsregeln und folgen Sie den Umleitungsschildern – zu Ihrer Sicherheit und der Sicherheit aller weiteren Verkehrsteilnehmer“, appelliert er.

Um die Verkehrssicherheit auf der B 68 sicherzustellen, wird die Polizei verstärkt an den Einmündungen der beiden Dörenhagener Wirtschaftswege auf die Bundesstraße Verkehrskontrollen vornehmen, kündigt der Kreis Paderborn an.

1,05 Millionen Euro Kosten

Hintergrund: Die Ortsdurchfahrt Dörenhagen ist eine gemeinsame Baumaßnahme des Kreises und der Gemeinde Borchen. Die Bevölkerung wurde über die bevorstehende Maßnahme bei einer Bürgerversammlung im Februar informiert und konnte Vorschläge einbringen. Die Kosten für den Kreis belaufen sich auf rund 1,05 Millionen Euro, wovon 600.000. Euro durch Zuschüsse des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert werden. Die Gemeinde hat in ihrem Haushalt rund 300.000 Euro für die Durchführung der anstehenden Arbeiten eingeplant. Von den Anliegern werden ausdrücklich keine Beiträge für die Baumaßnahme erhoben.

Für Informationen zur Baumaßnahme stehen den Bürgerinnen und Bürgern Timm Rosenthal (Tel. 05251/181422) und Frank Albers (Tel. 05251/181424) für den Kreis Paderborn und Stephan Heerde (Tel. 05251/3888213) für die Gemeinde Borchen zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7659111?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F
Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesfälle - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Die aktuellen Zahlen aus OWL: 15 neue Todesf...
Nachrichten-Ticker