Schloss Hamborn: Bewohner sollen noch dieses Jahr umziehen
Altenwerk-Neubau biegt auf Zielgerade ein

Borchen (WB). Für Besucher von Schloss Hamborn nicht sichtbar, sind in der Zwischenzeit die Ausbau- und Installationsarbeiten im Inneren des neuen Gebäudekomplexes planmäßig weiter fortgeschritten. Noch dieses Jahr soll der Neubau des Altenwerks bezugsfertig sein.

Dienstag, 11.08.2020, 08:33 Uhr aktualisiert: 11.08.2020, 08:38 Uhr
Die Arbeiten an der Fassade sollen noch im August weitergehen. Foto: Jan P. Havelberg

So wurden im Neubau des Altenwerks Sanitär- und Elektroinstallationen, Be- und Entlüftungssysteme, die IT- und Beleuchtungstechnik sowie Türen und Handläufe, eingebaut. Auch die Arbeiten an der Fassade sollen noch im August weitergehen. Die Außenwände werden mit einem Wärmeverbundsystem versehen. Hierbei wird aus ökologischen Gründen und um den Brandschutz zu optimieren auf Styropor verzichtet. Parallel wird die garten- und landschaftsplanerische Gestaltung des Areals realisiert. Ziel ist es dabei, das Gebäude bestmöglich und naturnah in das Umfeld zu integrieren. Gerd Bögeholz, Vorstand der Schloss Hamborn Rudolf-Steiner-Werkgemeinschaft, und Stefan Rikus, Technischer Leiter/Liegenschaften, sind zuversichtlich, den Umzug vom Altbau in den Neubau wie geplant zum Jahresende abzuschließen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7529621?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851063%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker