»Kai aus der Kiste« in der Festhalle Schloß Hamborn Erfolgsstory auf der Bühne

Borchen (WB). Achtklässler der Rudolf-Steiner-Schule Schloß Hamborn spielen am 4. und 5. Mai jeweils um 19.30 Uhr in der Festhalle das Theaterstück »Kai aus der Kiste« unter Leitung von Monika Matting.

Führen »Kai aus der Kiste« auf (hinten von links) Dennis Goroncy, Jakob Dormayer, Lukas Zschoch, Sophia Malgrab, Ronja Blankenburg, Jasper Fiswick; (Mitte von links) Frederic Muntz, Olivia Sugars, Emily Gockel, Aliya Imholze, Trenety Dauterich sowie (vorne von links) Aaron Schneider, Merlin Vonnahme, Levinia Radde, Mira Lichte und Yassin Nasem.
Führen »Kai aus der Kiste« auf (hinten von links) Dennis Goroncy, Jakob Dormayer, Lukas Zschoch, Sophia Malgrab, Ronja Blankenburg, Jasper Fiswick; (Mitte von links) Frederic Muntz, Olivia Sugars, Emily Gockel, Aliya Imholze, Trenety Dauterich sowie (vorne von links) Aaron Schneider, Merlin Vonnahme, Levinia Radde, Mira Lichte und Yassin Nasem.

Das Stück spielt 1926 in Berlin. Mr. Allan, ein amerikanischer Schokoladenfabrikant, sucht über eine Zeitungsanzeige einen Reklamekönig. Kai und seine Bande, bewerben sich bei Mr. Allan. Ihr größter Konkurrent ist der diplomierte Reklamefachmann Alexander Kubalski. Die schwarze Hand und der Reklamefachmann treten gegeneinander an. So beginnt ein spannender Kampf um den Auftrag des Schokoladenfabrikanten.

Wolf Durian schrieb »Kai aus der Kiste« ursprünglich als Fortsetzungsroman. Es erschien in der ehemaligen DDR als Kinderbuch und wurde erfolgreich verfilmt.

Eintrittskarten gibt es im Natura-Bioladen und an der Abendkasse (3,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.