Jungunternehmer aus Bad Wünnenberg am kommenden Montag auf Vox zu sehen
Eugen Raimkulow und André Ritterswürden wollen die Löwen überzeugen

Bad Wünnenberg -

In der nächsten Folge der Sendereihe „Höhle der Löwen“ (Vox) stellt am Montag, 12. April, ein Teilnehmer aus Bad Wünnenberg sein Start-up vor. Eugen Raimkulow und sein Mitstreiter André Ritterswürden aus Olfen präsentieren der Jury (20.15 Uhr) ihr Projekt „Pinky“. Sendebeginn ist 20.15 Uhr.

Mittwoch, 07.04.2021, 01:18 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 10:24 Uhr
Eugen Raimkulow (links) aus Bad Wünnenberg und André Ritterswürden hoffen auf Unterstützung in der Sendung „Höhle der Löwen“. Foto: Bernd-Michael Mau/TVNOW

Die selbst ernannten Frauenversteher Eugen Raimkulow (32) und André Ritterswürden (32) möchten „den Alltag der Frauen erleichtern. Vor allem an den Tagen, an denen der Alltag besonders nervt”, so die Kandidaten über ihre Idee. Die zwei Freunde lernten sich während ihrer Bundeswehrzeit kennen. Als sie in eine Frauen-WG zogen, kamen sie mit ganz neuen Frauen-Themen in Berührung.

Dazu gehörte auch das Problem, dass gerade auf öffentlichen Toiletten oder auf Festivals Damen-Hygieneartikel nur schlecht fachgerecht entsorgt werden können. Mit Pinky haben Eugen und André einen blickdichten und geruchsneutralisierenden Handschuh entwickelt, der Frauen die Möglichkeit geben soll, egal wo sie sind, Tampons oder Binden hygienisch zu entsorgen. Einfach einen der einzeln verpackten Einmalhandschuhe anziehen, ihn mit dem Hygieneartikel auf links ziehen, einrollen, mit dem Klebstreifen verschließen und so auslaufsicher im nächsten Mülleimer diskret entsorgen. Noch stehen die Gründer mit ihrem Unternehmen ganz am Anfang, aber mit der Unterstützung eines Löwen wollen sie den Markt erobern. Raimkulow und Ritterswürden bieten 20 Prozent der Firmenanteile für 30.000 Euro an.

In der Sendung „Höhle der Löwen“ buhlen die Teilnehmer um die Gunst der fünf Jury-Löwen, darunter Beauty-Expertin Judith Williams, Wirtschaftsgröße Carsten Maschmeyer, Medienunternehmer Georg Kofler, Handelsmogul Ralf Dümmel, Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl, Orthomol-Geschäftsführer Nils Glagau und Green-Tech-Investor Nico Rosberg. Kommt es zwischen Löwen und den Start-ups zum Deal, warten auf die Jungunternehmer nicht nur die nötige Finanzspritze, sondern außerdem die jahrelange Erfahrung und Expertise der Investoren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7904319?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker