Junge Autofahrerin verletzt sich bei einem weiteren Wildunfall im Kreis Paderborn
Hasen ausgewichen – Totalschaden

Bad Wünnenberg (WB). Wieder ein Wildunfall im Kreis Paderborn: Am Dienstagnachmittag hat sich eine junge Autofahrerin bei dem Versuch einem Hasen auszuweichen verletzt.

Mittwoch, 15.07.2020, 13:29 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 13:32 Uhr
Im Kreis Paderborn haben sich am Montag und Dienstag insgesamt acht Wildunfälle ereignet. Foto: dpa

Die 23-jährige Renault-Twingo-Fahrerin fuhr gegen 14.45 Uhr auf der L754 von Haaren in Richtung Büren. Etwa 300 Meter nach dem Parkplatz „Jägerweg“ lief ein Feldhase von links über die Straße. Die Fahrerin wich dem Tier nach rechts aus und verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Im Graben kollidierte der Twingo mit einem Baumstumpf und überschlug sich. Das Auto blieb mit Totalschaden auf der linken Seite liegen. Die verletzte Fahrerin konnte das Auto selbstständig verlassen. Andere Autofahrer leisteten Erste Hilfe. Das Unfallopfer wurde dann mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Acht Wildunfälle innerhalb von zwei Tagen

Am Dienstagabend nahm die Polizei im Kreis Paderborn zwei weitere Wildunfälle mit einem Reh und einem Fuchs auf. Gleich fünf Wildunfälle mit Rehen, Hasen und einem Waschbären hatten sich am Montag ereignet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7494723?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Häftlinge nutzen Skype
Auch die JVA Herford bietet Videotelefonie an. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker