Feuerwehreinsatz in Fürstenberg: 23 Bewohner werden in Rettungswache betreut
Brand im Wohnheim

Bad Wünnenberg (WB). Ein in Brand geratener Mülleimer hat am Mittwochabend die Einsatzkräfte des Löschzuges Fürstenberg auf den Plan gerufen. Einsatzort war ein Wohnheim an der Poststraße.

Donnerstag, 05.09.2019, 09:50 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 09:52 Uhr
Der Einsatzort der Feuerwehr an der Poststraße. Foto: Feuerwehr/Christoph Hesse

Aufgrund der Lagemeldung entsandte die Leitstelle zusätzlich weitere Einheiten aus Bad Wünnenberg, Haaren, Bleiwäsche, Elisenhof und von der Kreisfeuerwehrzentrale sowie den Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte gegen 19.30 Uhr war das Gebäude bereits evakuiert. 23 Bewohner wurden in die nahe gelegene Rettungswache gebracht und dort betreut.

Es wurde festgestellt, dass ein Mülleimer im Gebäude gebrannt hatte. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude und kontrollierte es mit der Wärmebildkamera. Es waren keine weiteren Einsatzmaßnahmen erforderlich. Verletzt wurde niemand. Vor Ort waren 50 Feuerwehrleute unter der Leitung des stellvertretenden Leiters der Feuerwehr, Marcus Siekaup, mit 13 Einsatzfahrzeugen, der Rettungwagen aus Fürstenberg, der Notarzt aus Büren und die Polizei mit mehreren Streifenwagen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6901666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker