Bad Wünnenberg wiederholt Aktionstag »Von Heilbad bis Hightech«
Starken Firmen-Mix erleben

Bad Wünnenberg (WB/han). Hinter sonst verschlossene Türen schauen und erleben, was Bad Wünnenberg abseits von schöner Natur und tollen Freizeitmöglichkeiten noch zu bieten hat: Das können Interessierte am Samstag, 30. März, beim Aktionstag »Von Heilbad bis Hightech«.

Mittwoch, 06.03.2019, 17:03 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 17:06 Uhr
Im Unternehmen Kaiser Leisten in Leiberg wird der Aktionstag eröffnet. Auf viele Besucher freuen sich: (von links) Katharina von Hagen (Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises), Thomas Bernard (Kaiser Leisten), Leah Laven (Stadt), Manfred Kaiser (Kaiser Leisten), Wilfried Grabemann, Thomas Grabemann (beide Kaiser Leisten) sowie Bürgermeister Christoph Rüther. Foto: Hanne Hagelgans

Knapp 60 Unternehmen im gesamten Stadtgebiet aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung präsentieren sich – vom Kleinbetrieb bis zum Mittelständler. Im Jahr 2016 hat der Aktionstag, der jetzt wiederholt wird, seine Premiere erlebt. »Wir wollen unseren gesamten Branchenmix zeigen«, betont Bürgermeister Christoph Rüther, der die Vielfalt der Unternehmenslandschaft für eine große Stärke Bad Wünnenbergs hält.

Ganz bewusst gehen die Organisatoren nicht den Weg, allen Firmen, ähnlich wie bei einer Messe, eine zentrale Präsentationsmöglichkeit anzubieten. Vielmehr sollen sich die Besucher direkt vor Ort, in den Läden, Werkshallen oder Büros, ein Bild machen.

Und auch selbst anpacken und ausprobieren ist dabei ausdrücklich erwünscht. Viele Betriebe laden dazu sein. So dürfen die Besucher vielerorts in die laufende Produktion schauen, bei kleinen Spielen mitmachen oder selbst etwas herstellen, auf einem Bagger Platz nehmen oder verschiedenen Vorträgen lauschen.

Im Blick haben die Organisatoren dabei ausdrücklich auch Menschen, die sich beruflich verändern möchten und bei dieser Gelegenheit vielleicht ihren neuen Job finden, sowie junge Leute auf der Suche nach einer Lehrstelle. Daher sind im Vorfeld auch die Sekundarschule und die umliegenden Schulen gemeinsam mit dem Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Paderborn gezielt auf die Aktion aufmerksam gemacht worden.

Mit einem elf Meter langen Tourbus wird die Kreishandwerkerschaft mit ihrer Ausbildungsoffensive »Komm wie du bist« vertreten sein. Der Bus macht zunächst Station bei der Firma Kaiser Leisten in Leiberg, wo der Aktionstag »Von Heilbad bis Hightech« um 10 Uhr eröffnet wird.

Anschließend parkt er von 11 bis 12.30 Uhr bei Automobile Hillebrand in der Kernstadt und schließlich von 13 bis 15 Uhr beim Unternehmen Luckey im Industriegebiet Haaren.

Damit die Besucher bequem von einem Ort zum anderen kommen, verkehrt während des gesamten Aktionszeitraums von 10 bis 15 Uhr ein kostenloser Bus-Shuttle. Wer drei oder mehr Unternehmen besucht und die entsprechenden Stempel gesammelt hat, kann an einer Verlosung teilnehmen, bei der es attraktive Sachpreise zu gewinnen gibt. Und damit niemand hungrig nach Hause gehen muss, ist überall auch für Verpflegung gesorgt.

Sicherlich, ist Bürgermeister Rüther überzeugt, werde es am Ende des Tages viele Aha-Erlebnisse geben: »Viele wissen gar nicht, was wir hier direkt vor der Haustür für tolle, außergewöhnliche Unternehmen haben.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453435?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851062%2F
BGE: Deckgebirge in Gorleben nicht ausreichend für Endlager
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker