Was zwei Padersprinter-Fahrer in einem Jahr Corona erlebt haben
Ein mulmiges Gefühl fährt immer mit

Paderborn/Bad Lippspringe/Bad Driburg -

„Zuerst habe ich gedacht, dass es nach drei, vier Wochen vorbei ist“, erinnert sich Dirk Rasche. Aber die Corona-Pandemie hält immer noch an, und der Busfahrer des Padersprinter lebt seit über einem Jahr mit der Angst vor einer Ansteckung. Von Dietmar Kemper
Dienstag, 20.04.2021, 03:01 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.04.2021, 03:01 Uhr
Dirk Rasche hat Angst vor einer Ansteckung, fühlt sich in seinem Bus aber gut geschützt. Durch Bodenmarkierungen werden die Fahrgäste an die Pflicht erinnert, eine Schutzmaske zu tragen. Foto: Oliver Schwabe
Seinen Kollegen geht es genauso, aber im Gegensatz zu Ärzten, Krankenschwestern und Altenpflegern wird über ihre Erfahrungen mit der einzigartigen Bedrohung durch das Virus kaum berichtet. Dabei sind Busfahrer buchstäblich an der „Front“, Homeoffice ist für sie unmöglich. Ein mulmiges Gefühl fährt aber nicht nur bei Dirk Rasche mit. Der 59-Jährige aus Bad Lippspringe hat beobachtet: „Die Fahrgäste waren anfangs unsicher und wussten zum Beispiel nicht, wie sie das jetzt mit dem Bezahlen machen sollen. Sie konnten nur hinten einsteigen, vorne durften wir keinen reinlassen und die erste Reihe musste freibleiben.“ „Die Situation war sehr skurril“ Die ungewohnte Situation machte auch dem Kollegen Wolfgang Mühlenhoff am Anfang zu schaffen: „Das war sehr merkwürdig. Ich habe mich gefragt, wie ich mich verhalten muss. Es war beängstigend, dass man so gar keinen Kontakt mehr hatte. Der Fahrerarbeitsplatz war mit Flatterband abgetrennt.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7924680?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7924680?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker