Einrichtungen und Gruppierungen beteiligen sich an Freiluftprojekt mit sieben Stationen
Osterweg durch Bad Lippspringe

Bad Lippspringe -

In der Kar- und Osterwoche wird durch die Stadt Bad Lippspringe ein Osterweg angeboten. Der Arbeitskreis Familienpastoral und Gemeindereferent Andre Hüsken hatten die Idee für dieses neue Freiluftprojekt.

Mittwoch, 31.03.2021, 22:57 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 09:48 Uhr
Gemeindereferent Andre Hüsken (links), Petra Fleitmann vom Arbeitskreis Familienpastoral sowie Jens Tofall von der Landjugend beim Aufbau der siebten Station des Osterweges, dem leeren Grab, in der Martinskirche. Foto: Karl-Martin Flüter

Verschiedene Einrichtungen und Gruppierungen haben sich daraufhin bereiterklärt, eine Station draußen in ihrem Garten zu gestalten. So führt der Rundweg (etwa fünf Kilometer) über sieben Stationen vom Einzug in Jerusalem bis hin zum Ostergrab mit der Auferstehung in der Martinskirche. Die Besucher können sich die Stationen jeweils von der Straße aus anschauen und durch eindringliche Texte in die Kar- und Osterszenerie eintauchen.

Ebenso ist es möglich, sich die Texte über einen an den Stationen angebrachten QR-Code via Smartphone vortragen zu lassen.

Der Osterweg in Bad Lippspringe ist noch bis zum 11. April begehbar und an folgenden Orten zu finden: 1. Station: Einzug in Jerusalem (Familienzentrum St. Josef, Im Bruch 2a); 2. Station: Das letzte Abendmahl (Kita St. Marien an der Savignystraße 19); 3. Station: Garten Gethsemane und Verhaftung (Friedenskapelle auf dem Gartenschaugelände); 4. Station: Verleugnung und Verurteilung (Kita St. Martin an der Maximilian-Kolbe- Straße 4); 5. Station: Auf dem Kreuzweg (Altenheim St. Josef an der Josefstraße 1); 6. Station: die Kreuzigung (Lindenkapelle am Kleinen Lindenweg 5) und 7. Station: Grab und Auferstehung (in der Pfarrkirche St. Martin am Kirchplatz).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7895755?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert
Robert Habeck überlässt die Bühne seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock: Sie soll die Grünen als Spitzenkandidatin in die Bundestagswahl führen.
Nachrichten-Ticker