Erschwerte Jugendarbeit unter Pandemie-Bedingungen - AWO-Einrichtung in Bad Lippspringe setzt auf digitale Angebote
Haus Hartmann bietet Livestream an

Bad Lippspringe -

Obwohl der AWO-Jugendtreff Haus Hartmann in Bad Lippspringe wegen des Lockdowns derzeit geschlossen ist, bleibt das Team mit „seinen“ Jugendlichen in Kontakt. „Auf die Jugendarbeit unter erschwerten Bedingungen haben wir uns ja schon im vergangenen Jahr einstellen müssen“, sagt AWO-Mitarbeiter Marco Möller.

Samstag, 09.01.2021, 03:30 Uhr
Die Schließung des Jugendtreffs wurde zur Verschönerung und Renovierung genutzt. AWO-Mitarbeiter Marco Möller freut sich über die neugestaltete Theke im Jugendtreff Haus Hartmann in Bad Lippspringe. Schakilla Samadi

„Per Telefon, digital und über verschiedene Aktionen haben wir die Beziehung zu den Jugendlichen weiter gepflegt.“ Auch im neuen Jahr steht das Jugendtreff-Team für die Beratung und Unterstützung telefonisch oder über Facebook zur Verfügung. „Während des letzten Lockdowns haben wir außerdem einen Instagram-Account eingerichtet, der inzwischen sehr gut angenommen wird.“

Während des Lockdowns bietet der Jugendtreff hier per Livestream verschiedene Aktionen zum Mitmachen an. „Um live dabei zu sein, müssen sich die Jugendlichen natürlich pünktlich zuschalten“, erklärt Möller. Wer bereits Instagram-Follower ist, werde über die Angebote automatisch benachrichtigt.

Ergänzend zu den digitalen Angeboten hat das Jugendtreff-Team außerdem das Projekt „Zieh an unsrer Lein´“ neu aufgelegt und erweitert. „Bereits im vergangenen Jahr haben wir die Jugendlichen mit liebevoll bepackten Geschenk-Beutelchen an der Außenwand des Jugendtreffs aufgemuntert und so trotz Kontaktverbot die Verbindung gehalten“, berichtet Möller. „Nun stecken in den Beutelchen unter anderem auch die Termine der nächsten Online-Angebote sowie Material, das dafür benötigt wird.“ Außerdem enthalten die Beutel an der Leine auch diesmal wieder Rätsel und kleine Spiele. „Die Rätsel-Lösungen können die Jugendlichen am Jugendtreff vorbeibringen und gegen eine Überraschungstüte eintauschen.“

Schon die Schließung im vergangenen Jahr hat das Team für die Renovierung und Verschönerung des Jugendtreffs genutzt. „Mitt-lerweile gibt es bereits eine neue Theke mitsamt einer neuen Musikanlage, einen neuen Fliesenboden, einige neue Möbel und als Highlight einen Kickertisch“, so Möller. Und mit dem Blick voraus sagt er: „Wenn wir nach diesem Lockdown endlich wieder öffnen dürfen, können sich unsere Jugendlichen nun auch auf eine neue Sitzecke freuen.“

Die Abgabe der Rätsel und telefonische Beratung ist von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr unter der Rufnummer 05252/940838 möglich. Weitere Kontakte über www.facebook.com/AWO-Jugendtreff-Haus-Hartmann oder Instagram „awo_jugendtreff_bali“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757844?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851061%2F
Bund halbiert Biontech-Lieferung
„Comirnaty“ heißt der begehrte Biontech-Impfstoff offiziell, den viele Menschen haben wollen, der aber weiter Mangelware ist.
Nachrichten-Ticker