Junge Frau fällt Beamten auf einem Supermarkt-Parkplatz auf 17-Jährige übt Autofahren vor Polizeistation

Bad Lippspringe (WB). Dumm gelaufen: Vor den Augen der Polizei hat eine 17-jährige junge Frau auf einem Parkplatz das Autofahren geübt. Sie fiel Beamten auf, weil der Übungsparcours auf einem Supermarkt-Parkplatz direkt gegenüber der Polizeistation liegt.

Die Polizei hat in Bad Lippspringe eine junge Frau erwischt, die vor der Polizeistation das Autofahren geübt hat. Sie hat aber noch keinen Führerschein.
Die Polizei hat in Bad Lippspringe eine junge Frau erwischt, die vor der Polizeistation das Autofahren geübt hat. Sie hat aber noch keinen Führerschein. Foto: Jörn Hannemann

Die 17-Jährige war gemeinsam mit einer 18-jährigen Beifahrerin und einem weiteren Begleiter (17) aufgefallen, als sie gegen 17.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes mehrere Runden mit einem Auto drehte. Da der Supermarkt auch noch direkt gegenüber der Polizeiwache liegt, fielen die ungewöhnlichen Fahrmanöver einem Polizeibeamten auf.

Als dessen Kollegen die Fahrerin kontrollierten, stellten sie fest, dass diese noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ihre Beifahrerin, die einen Führerschein hat, hatte als »Fahrlehrerin« fungiert. Gegen die 17-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Abgesehen von den strafrechtlichen Konsequenzen, weist die Polizei daraufhin, dass es bei Unfällen in diesem Zusammenhang zu erheblichen Problemen mit den Versicherungen kommen könne und angerichtete Schäden gegebenenfalls selbst getragen werden müssten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.