Sexueller Missbrauch im Seniorenzentrum Altenbeken
Landgericht Paderborn: Prozess gegen Altenpfleger aus Brakel beginnt

Altenbeken (WB/som) -

Ein ehemaliger Altenpfleger des Seniorenzentrums Altenbeken muss sich von diesem Dienstag, 9. März, an vor der 1. großen Strafkammer des Landgerichts Paderborn verantworten. Die Verhandlung beginnt um 9 Uhr in Saal 205.

Montag, 08.03.2021, 22:39 Uhr aktualisiert: 09.03.2021, 06:24 Uhr
Das Land- und Amtsgericht Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

Dem Angeklagten aus Brakel wird sexueller Missbrauch unter Ausnutzung eines Betreuungsverhältnisses in Tateinheit mit sexueller Nötigung vorgeworfen. Wie berichtet soll es am 2. Januar 2020 zu dem Übergriff auf eine Bewohnerin (69) gekommen sein.

In der Presseübersicht des Landgerichts heißt es, dass der Angeklagte von 2003 bis 2020 in der Einrichtung der Stiftung Reichsbund freier Schwestern beschäftigt gewesen war. Zu dem Übergriff auf die demente Bewohnerin soll es während einer Nachtschicht gekommen sein, bei der der Angeklagte (61) unter anderem für die krankheitsbedingt nicht ausreichend ansprechbare und zu einer körperlichen und verbalen Gegenwehr nicht fähige Bewohnerin zuständig war.

Um etwa 22.30 Uhr habe er sich in das Zimmer der Frau begeben und soll die Geschädigte in sexueller Motivation an der Wange und am Arm berührt haben und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben. Dabei sei er in flagranti erwischt worden.

Ursprünglich sollte bereits im Januar verhandelt werden. Der damalige Prozessauftakt ist aber kurzfristig vom Terminplan genommen worden. Ein Fortsetzungstermin ist auf Dienstag, 16. März, von 9 Uhr an in Saal 205 bestimmt. (AZ: 1 Kls 27/20)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7857162?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F
Corona-Regeln werden für Geimpfte und Genesene gelockert
Geimpfte und Genesene können nun zum Beispiel wieder ohne negativen Corona-Test zum Friseur gehen.
Nachrichten-Ticker