Die Corona-Lage im Kreis Paderborn am Freitag: Kita in Schwaney nach zwei Erkrankungen geschlossen
Ein Todesfall, 55 neue Infektionen

Paderborn (WB/LaRo) -

Im Kreis Paderborn gibt es weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Wie der Kreis am Freitagnachmittag mitteilte, ist ein 74 Jahre alter Mann aus Paderborn gestorben. Seit Pandemiebeginn sind nun 68 Todesfälle zu beklagen. 56 Corona-Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 14 von ihnen intensivmedizinisch.

Freitag, 04.12.2020, 14:06 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 18:14 Uhr
In Teilen Paderborns herrscht Maskenpflicht. Foto: Jörn Hannemann

Des Weiteren gibt es den Angaben zufolge 55 neue Corona-Fälle (Stand: Freitag, 11 Uhr; Vortag: 89). Da weitere 84 Erkrankte als genesen gelten, sind derzeit 697 Menschen offiziell mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 infiziert. Diese aktiven Fälle verteilen sich wie folgt auf die zehn Kommunen: Paderborn (354), Delbrück (93), Hövelhof (64), Salzkotten (39), Altenbeken (33), Büren (33), Borchen (30), Bad Lippspringe (27), Lichtenau (13) und Bad Wünnenberg (11).

Die vom Landeszentrum für Gesundheit ausgewiesene Sieben-Tages-Inzidenz beträgt am Freitag (Stand, 0 Uhr) – wie berichtet – 102,3. Am Vortag lag der Wert bei 101,4. Für ganz Nordrhein-Westfalen gibt das LZG einen Wert von 138,1 an (Vortag: 138). Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner.

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen ist seit Ausbruch der Pandemie auf 3190 gestiegen. Die Zahl der Erkrankten, die eine akute Infektion überstanden haben, beträgt 2425. 2630 Menschen befinden sich in vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne (-84).

Zwei Corona-Fälle: Kita geschlossen

In der Katholischen Kita St.-Johannes-Baptist in Schwaney wurden zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises wurde die ganze Einrichtung bis zum 16. Dezember geschlossen. Das örtliche und überörtliche Jugendamt wurden informiert. In den fünf Kita-Gruppen betreuen 24 Mitarbeiter insgesamt 104 Kinder.

Aufsummierte Gesamtzahlen seit Ausbruch der Pandemie:

Aufsummierte Gesamtzahlen seit Ausbruch der Pandemie: Foto: Kreis Paderborn

Pfizer vermeldet Verzögerungen beim Ausbau der Lieferkette

Der Pharmakonzern Pfizer hat das Auslieferungsziel bei seinem Corona-Impfstoff in diesem Jahr nach eigenen Angaben unter anderem wegen Verzögerungen beim Ausbau der Lieferkette halbieren müssen.

Der Ausbau dauere länger als angenommen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens dem „Wall Street Journal“. Außerdem hätten die Ergebnisse der klinischen Studie später vorgelegen als ursprünglich gedacht. Der Zeitung zufolge hielt Pfizer noch bis Mitte November intern an dem Ziel fest, bis Ende dieses Jahres 100 Millionen Impfdosen auszuliefern. Zuletzt sprach das Unternehmen allerdings schon von 50 Millionen Dosen. Für das kommende Jahr bleibe es bei der ursprünglichen Planung zur Auslieferung von mehr als einer Milliarde Impfstoff-Dosen, schrieb die Zeitung weiter.

Weitere Informationen

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 erreichbar. www.kreis-paderborn.de/corona.

Hier informiert das Land Nordrhein-Westfalen: https://www.land.nrw/corona . Hier geht es direkt zur aktuellen Coronaschutz-Verordnung vom 30. November).

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie in unserem Newsblog.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7708415?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker