Einsatzleiter: „Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung“
Gasaustritt bei Erdarbeiten in Buke

Altenbeken/Buke (WB). Der Löschzug Buke ist am frühen Mittwochnachmittag zu einer beschädigten Gasleitung an den Mühlenweg ausgerückt. Nach Angaben der Feuerwehr Altenbeken kam es im Bereich des Ortsausgangs bei Erdbauarbeiten zu einer Leckage, so dass Erdgas unkontrolliert ausströmen konnte.

Donnerstag, 09.07.2020, 14:31 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 14:34 Uhr
Der Mühlenweg war weiträumig abgesperrt. Foto: Feuerwehr Altenbeken

Der Energieversorger war vor Ort, um die beschädigte Versorgungsleitung zunächst aufwendig zu überbrücken, um sie anschließend reparieren zu können. Während der bis in die Nacht andauernden Arbeiten stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher.

„Messtrupps vom ABC-Zuges des Kreises Paderborn haben die Gaskonzentration in der Umgebung gemessen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung“, sagt Einsatzleiter Sven Stratemann. Der ABC-Zug des Kreises ist eine Spezialeinheit, die unter anderem auf Unfälle mit chemischen oder biologischen Gefahrenstoffen spezialisiert ist.

Der Mühlenweg war laut Angaben der Feuerwehr Altenbeken auch nach Abschluss der Einsatzmaßnahmen weiträumig abgesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7487113?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F
Bis zu 38 Grad - das Wochenende wird heiß
Eine Frau taucht im Stuttgarter Inselbad ins Becken ein.
Nachrichten-Ticker