Löschzüge Altenbeken und Buke rücken nach einer Stunde wieder ab
Fehlalarm: kein Brand im Seniorenzentrum

Altenbeken (WB). Die Löschzüge Altenbeken und Buke mussten am frühen Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr zu einem gemeldeten Schornsteinbrand im Seniorenzentrum Altenbeken ausrücken. Trotz umfangreicher Erkundungsmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte aber keinen Brand feststellen.

Samstag, 16.05.2020, 11:23 Uhr aktualisiert: 16.05.2020, 11:52 Uhr
Symbolbild. Foto: Wotke

Zum Einsatz kam insbesondere die Drehleiter. Zeitgleich wurde ein Löschangriff vor dem Gebäude vorbereitet. Doch dann kam die Meldung, dass kein Brandereignis festgestellt werden konnte. Die beiden Löschzüge waren unter Führung des Leiters der Feuerwehr, Rainer Hartmann, gut eine Stunde im Einsatz.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie und zur Einhaltung des Infektionsschutzes trugen die unmittelbar eingesetzten Brandschützer FFP-2 Schutzmasken. So konnten die Einsatzkräfte bei der Erkundung, Mitarbeiter und Bewohner des Seniorenheims schützen. Zusätzlich standen auf allen Fahrzeugen Mund-Nase-Schutzmasken zur Verfügung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7411968?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851060%2F
Strom aus der Nostalgie-Parkuhr
So könnte es aussehen: Ein alter Käfer, hier als E-Käfer dargestellt, „tankt“ Strom an einer Säule, die einer Parkuhr gleicht. Foto:
Nachrichten-Ticker