Empörung über Brandstiftung und Sabotage an landwirtschaftlichen Betrieben in Stemwede – Familien sammeln 20.000 Euro
Bauern setzen hohe Belohnung aus

Stemwede -

Nach dem verheerenden Von Heidrun Mühlke
Samstag, 10.04.2021, 01:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 01:00 Uhr
Erst kürzlich wurden von diesem Treckerrad die Radbolzen gelöst. Carsten Mattelmeyer hatte es bemerkt und konnte Schlimmeres verhindern. Foto: Heidrun Mühlke
„Was da passiert ist, ist mehr als schockierend“, schildern die Stemweder Landwirte sichtlich mitgenommen Vorfälle in der letzten Zeit. Reifen an Schleppern und Güllefässern sind zerstochen, Reifen und Stroh angezündet, Trecker und einmal ein Schuppen vernichtet worden. Gülleschieber wurden geöffnet und bei eingehängtem Düngerstreuer Fangschalen und Riegel an Anhängekupplungen manipuliert. In mindestens zwei Fällen wurden fast alle Radmuttern an Rädern entfernt. Mit viel Glück ist das bisher ohne ganz schwere Unfälle ausgegangen. In der Nacht zu Ostermontag wurden erneut Reifen an einem Schlepper angezündet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908290?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908290?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker