Armen Kindern wird Freude bereitet – Annahmestelle in Wehdem
Stemwede packt Schuhkartons

Stemwede (WB). „Weihnachten im Schuhkarton“ – seit etwa einem Vierteljahrhundert gibt es diese Aktion im deutschsprachigen Raum. Weltweit freuen sich inzwischen mehr als 150 Millionen Kinder über einen Schuhkarton, gefüllt kleinen Geschenken, die ein Kinderherz höher schlagen lassen.

Montag, 09.11.2020, 04:26 Uhr aktualisiert: 09.11.2020, 04:30 Uhr
Hier ist die zentrale Abgabestelle in der Gemeinde Stemwede: Gertrud Siebe und Ulrike Koch (von links) nehmen Schuhkartons für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in diesem Jahr in Wehdem entgegen. Foto: Heidrun Mühlke

Mehr als 20 Jahre lang war bei der Westruperin Elisabeth Stammeier eine Sammelstelle für die Päckchen eingerichtet und ihre Diele sah Jahr für Jahr wie das Lager vom Weihnachtsmann aus. Aus gesundheitlichen Gründen konnte Elisabeth Stammeier in diesem Jahr diese Aktion nicht weiterführen (wir berichteten). Jetzt haben zwei Helferinnen aus ihrem Team, Gertrud Siebe und Ulrike Koch, die Annahme der Päckchen übernommen.

Gemeinschaftsaktion

Räumlichkeiten für die Annahme hat Holger Brehme in den Lagerräumen des Stemweder Boten an der Stemwederberg Straße 80 in Wehdem zur Verfügung gestellt. „Wir nehmen hier fertiggepackte Weihnachtspäckchen an, aber auch einzelne Dinge, die hinein gehören“, erklärt Siebe. Dann werden die Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen verschiedener Altersklassen gefüllt. Beklebt wurden die Schuhkartons in einer Gemeinschaftsaktion vor einigen Wochen im Wehdemer Life House mit Helfern.

Hinein kommt eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien, Hygieneartikeln und Süßigkeiten. „Wir müssen die einzelnen fertiggepackten Schuhkartons in diesem Jahr nicht sammeln, sondern können sie verpackt in großen Kartons gleich mit der Post auf die Reise zur Hauptsammelstelle nach Berlin schicken“, erklärt Siebe.

Trotz Corona ist die Aktion bereits in vollem Gange. Viele bedürftige Kinder und ihre Familien leiden in diesem Jahr besonders unter den Umständen, die das Coronavirus mit sich gebracht hat. Dabei bieten umso mehr Schuhkartons mehr Hoffnung und Perspektive für die Empfänger.

Die Annahme für die Aktion endet in diesem Jahr am 16. November.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7668975?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Tausende Pakete in nur einer Nacht
Christian Wibbe leitet den Amazon-Standort in Mönkeloh. Seit sechs Wochen läuft der Betrieb. 450 Transporter rollen hier an den Werktagen vom Hof.
Nachrichten-Ticker