Apfeltage an der Stemweder-Berg-Schule veranstaltet
Lernfreude vermittelt

Stemwede (WB). Ein Apfeltag? Was ist das denn? An der Stemweder-Berg-Schule fand der 1. Apfeltag in Kooperation mit dem Moorhus Lübbecke unter der Leitung von Ramona Gieseking und der Hauswirtschaftslehrerin Verena Bürkle statt.

Montag, 02.11.2020, 02:00 Uhr
An der Handpresse ist der Apselsaft von den eigenen Bäumen gewonnen worden.

Er stand unter dem Motto „Der Apfel-Fall und woher er stammt“ und war als Rallye aufgebaut. Ausgestattet mit einem Klemmbrett und dem iPad durften 14 Schülerinnen und Schüler des Hauswirtschaftkurses des 8. Jahrgang das ganze Schulgelände abgehen und mithilfe der App „biparcours“ die verschiedenen Stationen ermitteln und bearbeiten. Insgesamt drei Schulstunden beschäftigten sie sich mit den alten und seltenen, aber auch den neuen Apfelsorten. Sie konnten ihr Vorwissen einbringen und neue Erfahrungen sammeln.

Anschließend wurde eine Blindverkostung verschiedener Apfelsorten durchgeführt und anhand verschiedener Kriterien die Lieblingssorte ermittelt. Dann mussten sich die Schülerinnen und Schüler verschiedenen Quizfragen stellen und sich zudem intensiv mit der Frage „Woher kommt eigentlich mein Apfel?“ (Transportwege) beschäftigen.

Außerdem wurden sie für das vielfältige Ökosystem der Streuobstwiese sensibilisiert und lernten die Abhängigkeiten in diesem Ökosystem und die Rolle des Menschen kennen.

Der 2. Apfeltag wurde eine Woche später mit Dr. Inge Uetrecht und Ute Lansing veranstaltet. Dabei wurde mit heimischen Äpfeln von der Streuobstwiese und aus dem eigenen Garten Apfelsaft hergestellt. Insgesamt elf Liter Saft wurden hergestellt, wovon ein kleiner Teil probiert und die Hauptmenge in Flaschen abgefüllt wurde. „Man, war das ein leckerer Apfelsaft, viel besser als der aus dem Supermarkt!“, freuten sich die Schüler und tranken genussvoll noch mehr Apfelsaft. Fazit: Die Tage waren durch ganz viel Lernfreude, Wissensdurst und Spaß geprägt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7658837?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
RKI mahnt zu deutlich stärkerer Corona-Eindämmung
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland.
Nachrichten-Ticker