Hundefriseurin Nina Boldt aus Haldem macht Vierbeiner schick
Waschen, schneiden, föhnen für Bello

Haldem (WB). Ein Wendepunkt in ihrem Leben hat Nina Boldt dazu bewogen, sich selbstständig zu machen - und zwar als Hundefriseurin.

Dienstag, 02.06.2020, 02:00 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 05:01 Uhr
Die große Hundebadewanne bietet auch großen Vierbeinern ausreichend Platz. Mit der lauwarmen Brause geht es dem Schmutz im Fell des Vierbeiners an den Kragen.

In ihrem kleinen Salon „Stemweder Dog Style“ am Bohnewald 14a in Haldem freut sie sich auf ihre haarige vierbeinige Kundschaft.

Ausbildungsberuf

Im Spätsommer des zurückliegenden Jahres hat Nina Boldt die Ausbildung zur Hundefriseurin in Remagen absolviert. Hundefriseur, auch Groomer genannt, ist kein gesetzlich anerkannter Ausbildungsberuf und die Kosten für die Ausbildung müssen vom angehenden Hundefriseur selbst getragen werden. „Es ist eher Berufung als Beruf", sagt Boldt, die mit ihrer Familie und zwei Belgischen Schäferhunden in Haldem lebt.

Gute Arbeit

„Als ich mit der Ausbildung fertig war, habe ich zunächst die Hunde von Freunden und Bekannten frisiert. Aber es hat sich schnell herumgesprochen, dass ich gute Arbeit leiste und so kamen stetig Kunden dazu“, freut sich die 42-Jährige.

Jede Rasse habe ihre eigenen Fellschnitte. „Ein Chihuahua wird natürlich ganz anders frisiert als ein Cocker-Spaniel“, erklärt die Fachfrau. Ein guter Hundefriseur müsse sich mit allen Rassen auskennen, denn das Aussehen nach dem „Friseurbesuch“ solle natürlich den Rassestandards entsprechen.

Komplettes Paket

Sie bietet in ihrem Hundesalon das komplette Paket an: Baden, Föhnen, Bürsten, Schneiden und Trimmen. Ohrenpflege ist genauso Teil ihrer Arbeit wie Krallenschneiden. „Besonders Hunde mit Schlappohren neigen zu Entzündungen in den Gehörgängen, weil keine Luft reinkommt“, weiß Boldt. Sie kontrolliert die Stellen und zupft die Haare mit der Pinzette aus.

Drei Stunden

Insgesamt dauert ein Friseurbesuch für den Vierbeiner bis zu gut drei Stunden. „Das ist ganz unterschiedlich, je nach Pflegebedarf und Größe. Ein kleiner Hund ist meistens nach einer Stunde fertig mit waschen, föhnen und schneiden.

Ein großer Hund, der auch getrimmt werden muss, dauert wesentlich länger. Da muss man schon gut drei Stunden rechnen“, sagt die Expertin.

Nicht geschlossen

Froh ist sie über die jetzigen Lockerungen in der Corona-Pandemie. Zwar hätte sie ihren Hundesalon zwischenzeitlich nicht schließen müssen, dennoch sei es sehr ruhig gewesen. „Als die Frisörsalons im Lande wieder öffnen durften, war auch mein Terminkalender wieder gut gefüllt“, freut sie sich und rückt den Vierbeiner mit Herzblut und Geschick sowie mit Shampoo, Trimmmesser und Schermaschine aufs Fell.

Termine auf Anfrage

Termine gibt es nach Vereinbarung unter Telefon 0151- 17780234.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7431734?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker