Dorfgemeinschaft Niedermehnen baut altes Feuerwehrgerätehaus um
Die Arbeiten sind gestartet

Stemwede-Niedermehnen (WB). Die Löschgruppe der Feuerwehr Niedermehnen hat bekanntlich ihren neuen Sitz gemeinsam mit den Löschgruppen Levern und Sundern am neuen Feuerwehrgerätehaus an der L 770 bezogen. Das alte Gerätehaus in Niedermehnen wird nun zum Dorfgemeinschaftshaus umgebaut.

Samstag, 09.05.2020, 12:00 Uhr
Hendrik Lahrmann (von links), Bürgermeister Kai Abruszat, Maurice Mösemeyer (knieend), Reinhard Hegerfeld und Lars Bunge freuen sich, dass im Erdgeschoss des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses ein neuer großer Versammlungsraum geschaffen wird.

Die Mitglieder der Dorfgemeinschaft haben in Eigenleistung bereits umfassende Abbrucharbeiten im Altgebäude vorgenommen. „Wir liegen mit unseren Arbeiten gut im Zeitplan. Neben den Abbrucharbeiten erbringen wir den Trockenbau und Bodenbelag in Eigenregie“, sagt Reinhard Hegerfeld, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft.

Bürgermeister Kai Abruszat freute sich bei der Baustellenbesichtigung, dass auch junge Einwohner aus Niedermehnen tatkräftig mit anpacken: „Das ist ein gutes Zeichen dafür, dass sich generationsübergreifend viele Menschen vor Ort mit dem Projekt identifizieren“.

Die Kosten belaufen sich auf etwa 200.000 Euro

Die Bauarbeiten im Gebäude inklusive der Neugestaltung des Dorfplatzes könnten im Herbst dieses Jahres zum Abschluss gebraucht werden, ist Manfred Südmeyer als Projektkoordinator der Gemeindeverwaltung zuversichtlich.

Die Gemeinde Stemwede rechnet bei der Baumaßnahme mit Kosten in einer Größenordnung von 200.000 Euro. Rund 75.000 Euro davon werden durch eine Landesförderung der Bezirksregierung Detmold übernommen. Diese hatte bereits einen Förderbescheid übergeben und damit gewürdigt, dass mit dem neuen Dorfgemeinschaftshaus zentral im Ortskern von Niedermehnen neben dem Kindergarten, der Lebenshilfe und der Sporthalle ein neuer Mittelpunkt und Treffpunkt für Niedermehnen geschaffen wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7401696?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker