Prominente machen bei Aktion für guten Zweck im E-Center mit
Ungewöhnliche Kassierer

Stemwede (WB). Freitagmorgen im E-Center in Levern: Der Einkaufsmarkt ist rappelvoll. Doch an drei der Kassen wundern sich die Kunden, als sie ihre Waren auf das Band legen. Da kassieren doch drei „Neue“ – noch dazu zwei, die man zumindest in der Region Stemwede und Umgebung bestens kennt: Christoph Barre, Chef der Lübbecker Privatbrauerei, und Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat.

Samstag, 07.12.2019, 08:00 Uhr
Gut gelaunt saß Brauerei-Chef Christoph Barre an der Kasse des E-Centers. Tabea Kellen vom E-Center unterstützt ihn hier. Christoph Barre sowie Kai Abruszat und Mark Rosenkranz machten die Aktion für einen guten Zweck gern mit.

Familien das Weihnachtsfest verschönern

An der dritten Kasse saß mit Mark Rosenkranz, Vorstandssprecher der Edeka Minden-Hannover der hochrangigste Manager des Konzerns. Zweck der ungewöhnlichen Aktion, die von E-Center Betreiber Stefan Hartmann initiiert wurde: Die Kasseneinnahmen aus der halbstündigen Aktion des Trios - satte 1795 Euro (aufgerundet von Stefan Hartmann auf 2000 Euro) – kommen der Tafel in Wehdem zugute. „So möchten wir sozial schwächeren Familien das Weihnachtsfest etwas verschönern“, betonte Hartmann. „Ich finde es sehr bemerkenswert, dass sich Christoph Barre, Kai Abruszat und Mark Rosenkranz spontan bereit erklärt haben, hier mitzumachen. Sie sind ja viel beschäftigt und haben in der Vorweihnachtszeit viele Termine.“

Man konnte es vor allem Kai ­Abruszat und Christoph Barre am Gesicht ablesen, dass sie sich bei ihrer ungewohnten Tätigkeit sehr konzentrierten. Sie bekamen ­E-Center-Mitarbeiterinnen zur Unterstützung an ihre Seite. Mark Rosenkranz dürfte in den Anfängen seiner beruflichen Laufbahn bereits Erfahrungen an der Supermarktkasse gesammelt haben. “Er geht sowieso immer wieder zu einem Praxistag in die Märkte, um den Kontakt zur Basis nicht zu verlieren“, wusste Stefan Hartmann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115608?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor der Insolvenz
Der Flughafen Paderborn-Lippstadt in Büren-Ahden im Kreis Paderborn. Foto: Jörn Hannemann
Nachrichten-Ticker