Alter Magirus ist einer der Stars: 700 Aussteller zeigen in Levern Altmaschinen
»Läuft wie Schweizer Uhrwerk«

Stemwede (WB/weh). Die Besitzer der 700 erwarteten alten Traktoren und Landmaschinen haben sich schon seit zwei Jahren auf diesen Termin gefreut: An diesem Samstag und Sonntag ist das Leverner Mühlengelände Schauplatz des mittlerweile 13. Leverner Altmaschinentreffens.

Freitag, 02.08.2019, 16:31 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 16:34 Uhr
Uwe Stotfang (Mitte) konnte bereits am Mittwoch Claudia und Holger Müsker aus dem ostfriesischen Holterfehn begrüßen. Ihr über 60 Jahre alter Margirus-Deutz, dessen Markenzeichen die stilisierte Silhouette des Ulmer Münster mit dem M für Magirus ist, »läuft zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk«. So schwärmt jedenfalls Holger Müsker von seinem schmucken Oldtimer-Lastwagen. Foto: Friedrich Klanke

Die Teilnehmer legen mit ihren Alttraktoren oft weite Anfahrtsstrecken zurück und übernachten im liebevoll hergerichteten Bauwagen, den sie an ihren Oldtimer-Schlepper angehängt haben.

Auch wenn das Jubiläumstreffen offiziell erst am Freitag mit einem Schlagerabend im Zeit begann, trafen die ersten Oldtimerfreunde bereits am Mittwoch mit ihren »Schätzchen« ein. Darunter waren Claudia und Holger Müsker aus Holterfehn. Sie hatten sich mit ihrem liebevoll gepflegten und technisch noch in einem guten Zustand befindlichen Magirus-Deutz-Lastwagen mit seinem mehr als 60 Jahre alten luftgekühlten Deutz-Motor auf den Weg nach Levern gemacht.

Oldtimerfreunden aus Ostfriesland

Am Spätnachmittag traf sich Uwe Stothfang, Vorsitzender der Leverner Altmaschinenfreunde, mit den Oldtimerfreunden aus Ostfriesland und weiteren Ausstellern aus dem Kreis Cloppenburg spontan vor einem der Wohnwagen. Dabei wurde manches Erlebnis ausgetauscht und die Vorfreude auf das diesjährige Jubiläumstreffen deutlich.

Uwe Stothfang freut sich darüber, dass die Leverner Altmaschinenfreunde durch mehrere Neueintritte von jüngeren Mitgliedern Verstärkung gefunden haben, die unter der Führung von Dennis Riechmann Aufgaben der Organisation verantworten. Die Vereinsmitglieder waren am Donnerstag noch voll im Einsatz, während von der Mittagszeit an der Anreiseverkehr der Traktoraussteller zunehmend einsetzte.

Vorsorge wegen Trockenheit

Wegen der großen Trockenheit wurden aus Sicherheitsgründen vorsorglich mehrere Wassertanks, insbesondere im Bereich des »Fahrerlagers«, aufgestellt und befüllt. Die örtliche Feuerwehr hat neben den vorsorglichen Brandschutzaufgaben auch den Ordnungs- und Parkplatzdienst übernommen.

Folgendes Programm ist an diesem Samstag geplant: Von 10 Uhr an stehen verschiedene Vorführungen auf dem Programm. Von 14 Uhr an gibt es selbst gemachte Torten und Kuchen sowie Kaffee im Festzelt. Um 17 Uhr wird ein Vortrag für alle Interessierten zum Thema »Alles über den Lanz« angeboten. Er wird am Sonntag um 16 Uhr wiederholt. Um 18 Uhr erfolgt ein Fassbieranstich, der im Anschluss in den traditionellen »Dämperball« übergeht, zu dem alle Teilnehmer und Bürger willkommen sind.

Arbeit mit Pferden

An diesem Sonntag bildet den Auftakt ein reichhaltiges Frühstück unter alten Bäumen für alle Teilnehmer und Sponsoren. Um 11 Uhr heißt es wieder »Feuer frei – Wer wird der Sieger des diesjährigen ›Bulldogwettheizens‹«? Dieses grandiose Schauspiel erfreut das Publikum immer wieder aufs Neue. Um 12 Uhr gibt es für alle Interessierten einen Vortrag zum Thema »Alles über das Arbeiten mit Pferden«. Im Anschluss wird das Pflügen mit dem Pferd vorgeführt. Um 14 Uhr beginnt dann der Mahl- und Backtag des Mühlenvereins.

Für Essen und Trinken ist an allen Tagen bestens gesorgt. Für die Kinder stehen eine Hüpfburg, eine Sandmulde und der große Spielplatz zur Verfügung. Ebenso werden an beiden Tagen mit Unterstützung von Ulli Taubert Modelle der Firma Revell mit Kindern und Jugendlichen gebastelt.

Außerdem haben die Altmaschinenfreunde wieder eine große Tombola mit attraktiven Preisen organisiert. Der Erlös wird an den Förderverein der Grundschule Levern und die deutsche Kinderkrebshilfe gespendet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6823098?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Trier: Auto erfasst und tötet zwei Menschen in Fußgängerzone
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker