15 Mädchen und Jungen schnuppern die Luft der Kinderfeuerwehr Erster Dienst der Nachwuchs-Blauröcke

Stemwede (WB/hm). Endlich ist es soweit und das Warten hat ein Ende. Für Stemwedes Nachwuchs- Feuerwehrkameraden und -Kameradinnen startete am Freitagnachmittag der erste Dienst.

»Wasser marsch!« Enno, Adrian und Sandro (von rechts) hatten Spaß an der Kübelspritze mit Julia und Torsten Fischer.
»Wasser marsch!« Enno, Adrian und Sandro (von rechts) hatten Spaß an der Kübelspritze mit Julia und Torsten Fischer. Foto: Mühlke

Die Stemweder Kinderfeuerwehr steht in den Startlöchern und 15 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren waren am Haldemer Feuerwehrgerätehaus dabei, als es zum ersten Mal hieß: »Wasser marsch!«

»Im Herbst des Jahres soll die Kinderfeuerwehr offiziell gegründet werden«, erklärte Gemeindejugendfeuerwehrwart Torsten Fischer. Dienst sei dann jeden Freitag ab 17 Uhr. Die Kleinsten sollen zunächst spielerisch für die Tätigkeit in der Feuerwehr begeistert werden.

Rückgang der Mitgliederzahlen

»Wir hatten einen leichten Rückgang der Mitgliederzahlen in der Jugendfeuerwehr zu verzeichnen«, erklärte Fischer. Aus diesem Grund soll nun die Kinderfeuerwehrgruppe ab dem sechsten Lebensjahr gegründet werden. Kinderfeuerwehrwart ist Niklas Kreyenhagen.

Der Haldemer Unterbrandmeister freut sich auf die Arbeit mit den jüngsten Blauröcken. »Engagement in der Feuerwehr liegt bei uns in der Familie«, sagt er. Sein Großvater Reinhard Gaskamp habe derzeit vor vielen Jahren die Jugendfeuerwehr in Stemwede gegründet.

Spielerischer Eintsieg in die Feuerwehr

Am Freitag ging es für die aufgeregten Kinder an verschiedenen Stationen spielerisch um die Aufgaben in der Feuerwehr. Mit der Kübelspritze sollten gezielt Flaschen mit dem Wasserstrahl getroffen werden und die Gerätschaften in den Fahrzeugen wurden erklärt.

Was es mit dem Frosch auf sich hat, der aus dem Teich kommt und um den Baum herum wieder zurück in den Teich springt, erklärte Unterbrandmeister Axel mit dem Tauwerk. »Das ist einer der wichtigsten Rettungsknoten«, machte er den Jungen und Mädchen deutlich und zeigte, wie man sichere Knoten in Seile macht.

Später auch Anzüge und T-Shirts

»Nach der offiziellen Gründung wird es für die Mitglieder in der Kinderfeuerwehr Anzüge und T-Shirts geben«, machte Torsten Fischer Lust auf den Dienst. Schon beim Infotag am 25. Mai am Feuerwehrgerätehaus in Haldem hatten sich 20 Mädchen und Jungen für die Kinderfeuerwehr angemeldet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6756532?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F