Brennende Presse vermutlich die Ursache – fünf Feuerwehren in Heithöfen im Einsatz
Stroh gerät in Brand

Heithöfen/Stemwede (WB/weh). Die Rauchwolken sind weit bis ins Stemweder Land hinein zu sehen gewesen: Stroh auf einem abgedroschenen Feld in Leverns niedersächsischem Nachbarort Heithöfen ist am Mittwochabend in Brand geraten.

Donnerstag, 04.07.2019, 15:41 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 16:18 Uhr
Das Feld in Heithöfen brennt. Eine Strohpresse hatte Feuer gefangen. Foto: Gertrud Premke

Auslöser war nach ersten Erkenntnissen eine Strohpresse, die ebenfalls brannte. Geschätzte zwei Hektar Stroh sind vom Feuer vernichtet worden. Im Einsatz waren an der Heithöfener Straße insgesamt fünf Löschgruppen, darunter die Kameraden aus Stemwede-Levern. Alarmiert wurde – wegen der nahe Landesgrenze – auch ein Polizeiwagen aus NRW.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6748874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker