Aktion der Raiffeisen Lübbecker Land AG: Mit Kitas auf Bauernhöfen
Eine süße kleine »Schweinerei«

Stemwede (WB). Gudrun Schwengel schmunzelt bereits, noch bevor sie die Karre aus dem Stall ins Freie schiebt. Die Leverner Landwirtin ahnt, was gleich kommt.

Mittwoch, 05.06.2019, 07:00 Uhr aktualisiert: 05.06.2019, 07:14 Uhr
Da staunen die Kinder: Gudrun Schwengel hat mit einer Karre die sieben Tage alten putzmunteren Ferkel aus dem Stall geholt. Die Jungen und Mädchen waren davon ganz fasziniert und durften die Tiere sogar auf den Arm nehmen. Foto: Dieter Wehbrink

»Oh, wie sind die süß«, schwärmen die Kinder aus der Espelkamper DRK-Tagesstätte Märchenburg. Die »Süßen«, die da so keck in der Karre sitzen, zeigen sich im wahrsten Sinne des Wortes quietschfidel. Es sind sieben Tage alte Ferkel aus der Zucht von Volker und Gudrun Schwengel. Das Landwirtspaar betreibt auf seinem Hof Sauenhaltung und Schweinemast.

Einen Bauernhof kennenlernen

Nicht nur Märchenburg-Kinder, sondern alle Kitas aus dem Altkreis Lübbecke, die Interesse an dieser speziellen Aktion der Raiffeisen Lübbecker Land AG haben, kommen nacheinander in den Genuss, einen Bauernhof kennenzulernen. Die Warengenossenschaft mit Sitz in Lübbecke/Stemshorn ist bekannt für ihre Aktionen mit Kindergärten. Sie unterstützte in den vergangenen Jahren 72 Einrichtungen mit Spenden , schrieb Mal- und Bastelwettbewerbe für die Kinder aus. In diesem und in den nächsten zwei Jahren führt sie die Jungen und Mädchen auf Bauernhöfe, um ihnen viel von dem Leben dort zu vermitteln.

2000 Kinder können von Aktion profitieren

»Die Resonanz ist enorm«, freut sich Raiffeisen-Vorstand Karl-Heinz Eikenhorst, der gestern mit seinen Mitarbeitern Andre Tönsing sowie Bernhard Stahnke die Kinder auf dem Hof Schwengel willkommen hieß. »Von den in diesem Jahr teilnehmenden 22 Einrichtungen möchten 19 einen landwirtschaftlichen Betrieb besuchen. Wir werden in den nächsten zwei Jahren auch in dem restlichen Einzugsgebiet die Einrichtungen abfragen. Wir gehen davon aus, dass wir mit etwa 65 Kitas zu je 30 Jungen und Mädchen und 2000 Kindern und 200 Erzieherinnen auf die Höfe fahren werden.« Unterstützt wird die Aktion vom Twiehausener Busunternehmen Sandmöller, das die Kinder und Erzieherinnen abholt und wieder zurückbringt.

Artgerechte Schweinehaltung

Bei Schwengels erfuhren die Kleinen viel über die Tiere, aber auch, wie Getreide verarbeitet wird. Außerdem gab es Lehrreiches über die Erzeugung von Lebensmitteln. Favoriten waren natürlich die Tiere. Schwengels halten ihre Schweine recht artgerecht, zum Großteil in Offenställen, mit Tageslicht und ohne Zwangsbelüftung. Aus Gründen des Tierseuchen-Schutzes betrat jedes Kind vor dem Betriebsgelände eine Desinfektionsmatte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6667159?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Als Arminia Rapolder wegschoss
Erst zusammen aufgestiegen, dann sorgten Mathias Hain und Co. für das vorzeitige Trainer-Aus von Uwe Rapolder (hinten) in Köln. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker