In Dielingen wächst der Unmut – Küsterin ist sauer auf Fachfirma
Kirchturmuhr streikt weiter

Stemwede-Dielingen (WB). Es ist ein Ärgernis für viele Dielinger, die sich bei der Uhrzeit gern an den Zeigern der Turmuhr der Kirche orientieren: Immer noch ist deren Technik defekt – seit Wochen stehen die Zeiger still.

Dienstag, 04.06.2019, 11:39 Uhr aktualisiert: 04.06.2019, 14:42 Uhr
Seit Wochen ein gewohntes, ärgerliches Bild für viele Dielinger: Die Kirchturmuhr ist im Zuge der Zeitaufstellung stehen geblieben. Die Dielinger warten immer noch auf den Fachbetrieb.

Regelmäßig gehen in der Redaktion dieser Zeitung Hinweise auf den Missstand ein – Anfang Mai noch nachrichtlich gehalten, später aber zunehmend verärgert und mit Unverständnis dafür, dass die Uhr noch nicht repariert ist.

Dabei hat Küsterin Angela Rott gleich nach Entdecken des Defekts jene Fachfirma angerufen, die die Reparatur durchführen soll. Das Unternehmen kennt die Uhr bestens, denn sie wartet die Technik im Dielinger Kirchturm regelmäßig. Doch aufgetaucht sind deren Mitarbeiter in Dielingen noch nicht, obwohl Angela Rott jede Woche anruft und Druck macht. »Ich werde von denen immer wieder mit dem Hinweis vertröstet, sie hätten im Moment wenig Personal. Sobald Mitarbeiter frei würden, werde die Reparatur in Dielingen erledigt.«

»Bei der Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit ist die Uhr einfach stehen geblieben«

Das Problem sei der Mangel an qualifizierten Handwerken, von denen auch die Wartungsfirma betroffen sei, bekommt die Küsterin zu hören. »Auch ich bin natürlich stocksauer«, sagte Angela Rott. »Auch ich werde ständig angesprochen, teilweise auch mal mit bösen Tönen. Doch mehr als anrufen kann ich nicht. Wir sind an diese Firma per Wartungsvertrag gebunden. Deshalb kommt ein anderer Betrieb derzeit noch nicht in Frage.«

»Bei der Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit ist die Uhr einfach stehen geblieben«, sagt Pfarrer Michael Beening. Die jetzige Technik sei schon vor mehr als 25 Jahren installiert worden. Sie ersetzte damals das alte mechanische Uhrwerk, das optisch in schlechtem Zustand war. Tauben, die im Kirchturm hausten, hatte es mit Kot bekleckert. Der tägliche Betrieb der Uhr war zudem etwas mühsam, denn der Küster musste seinerzeit täglich zwei Gewichte hochziehen, damit sie lief. Dann allerdings war das Uhrwerk sehr genau.

Schließlich standen die Zeichen der Zeit auf Elektronik: Eine neue Uhr wurde eingebaut. Fritz Meyer, damals Baukirchmeister der Kirchengemeinde Dielingen, setzte sich dafür ein, dass die Vorgängerin restauriert wurde. Er und viele andere Dielinger hätten es damals schade gefunden, wenn die alte, aber robuste Technik verloren gegangen wäre.

»Die Leute sind mit dem Läuten der Uhr vertraut gewesen«

Und der Dreck war, wie sich später herausstellte, ein eher äußerlicher Mangel. Das ausgebaute Uhrwerk kam in die Lehrwerkstatt von ZF Friedrichshafen. Dort wurde es wieder auf Vordermann gebracht, gereinigt und mit neuen Zahnrädern versehen. Heute ist die alte Uhr im Erdgeschoss der Kirche ausgestellt – und läuft als Schaustück sehr genau. Sogar zwei Gewichte, allerdings kleiner als damals, bekam sie im Zuge der Sanierung wieder.

»Die elektronische Nachfolgerin hat leider immer schon Zicken gemacht«, findet Michael Beening. »Gleich nach dem Einbau ging sie zwar genau, doch dann hat sich manchmal eine Taube auf den großen Zeiger gesetzt, der prompt um fünf Minuten zurückfiel. So musste immer jemand auf den Turm steigen, um die Uhr nachzustellen. Darum hat sich Heiner Behrens lange ehrenamtlich darum gekümmert. Er musste erleben, dass die Uhr immer wieder nachging.«

Auch Michael Beening hat großes Verständnis für den Unmut der Bürger. Auch er hofft endlich auf eine Reparatur. »Den Dielingern schlägt zurzeit einfach keine Stunde mehr«, sagt er. »Die Leute sind mit dem Läuten der Uhr vertraut gewesen. Jetzt schlagen die Glocken nicht mehr mittags oder abends, es sei denn, man würde sie per Hand starten. Das Beerdigungsläuten geht zwar immer noch, muss aber auch manuell erfolgen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6663522?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Behinderungen wegen bundesweiter Warnstreiks im Nahverkehr
Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) streiken vor einem BVG Betriebshof in der Stadt.
Nachrichten-Ticker