Beim Maibaumfest: Bomhaker verbrennen Strohpuppen
Hexenspuk in Drohne

Stemwede-Drohne (WB). Zum ersten Mal hat in Drohne ein ganz besonderes Spektakel viele Besucher angelockt. Mit einem Hexenfeuer wurde die Walpurgisnacht im Ortsteil Bomhake zünftig gefeiert.

Freitag, 03.05.2019, 03:00 Uhr
Die Strohpuppen sind in die Jahre gekommen und wurden nun auf dem Lagerfeuer verbrannt. Foto: Heidrun Mühlke

Alter Volksglaube besagt, dass sich die Hexen in der Nacht auf den 1. Mai versammeln und den Frühling zeugen.

Zwar waren auf der Bomhake keine leibhaftigen Hexen unterwegs, die um die Flammen tanzten, aber nach Einbruch der Dunkelheit wurden dem Walpurgisfeuer zwei Strohhexen übergeben. Diese beiden Strohpuppen hatten in Drohne eine lange Geschichte.

Zur 400-Jahr-Feier im Jahr 2009 hatte ein Team um Günter Bohne, dazu gehören auch Luise Meyer und Evelyn Krüger, insgesamt 16 lebensgroße Puppen hergestellt und diese an verschiedenen Stationen aufgestellt, um auf das damalige Jubiläumsfest hinzuweisen. »Die Puppen sind arg in die Jahre gekommen«, erklärte Bohne, auch Mäuse hatten in den zurückliegenden Jahren gefallen an den Strohpuppen gefunden und kräftig daran genagt.

»Sie sehen nicht mehr gut aus«, erklärte der Puppenvater, aber seine Frau Ingrid Bohne hatte eine gute Idee. Die damaligen Symbole für das Jubiläumsfest sollten nicht einfach irgendwo verbrannt werden, sondern in Verbindung mit einem geselligen Zusammentreffen.

Gesagt – getan! Das Vorhaben der »Banksitzung« – eine vierwöchige Zusammenkunft der Bomhaker Bürger auf einer Bank unter freiem Himmel, wo Probleme und vieles mehr besprochen werden – vorgetragen und im Nu wurde ein kleines Fest organisiert.

Mit dem Aufstellen des Maibaums war ebenso schnell ein passendes Datum bei den geselligen Bomhakern gefunden. Klar, dass die Ortsteil-Drohner nach dem schweißtreibenden Akt des Maibaumaufstellens noch lange um das Lagerfeuer saßen, den Flammen, die die Strohpuppen verschlangen, zusahen und in Erinnerungen schwelgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581295?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker