Jugendhilfeausschuss erkennt Bedarf an – Stemweder-Berg-Schule weiter dreizügig
Stemwede bekommt 50 neue Kita-Plätze

Stemwede (WB). Die Gemeinde Stemwede bekommt 50 weitere Kindergartenplätze. Gute Nachrichten gibt es auch von der Stemweder-Berg-Schule in Wehdem: Ihr Fünfer-Jahrgang dürfte anhand der Anmeldezahlen im nächsten Schuljahr weiter dreizügig bleiben.

Dienstag, 05.03.2019, 14:00 Uhr
Ein Teil der Stemweder-Berg-Schule. Die Bildungseinrichtung wird auch im nächsten Schuljahr einen dreizügigen Jahrgang 5 haben. Foto: Dieter Wehbrink

Wie Bürgermeister Kai Abruszat dieser Zeitung auf Anfrage berichtete, hat das Jugendamt des Kreises die 50 neuen Kindergartenplätze bestätigt. Der Kreisjugendhilfeausschuss habe nun auch formal per Beschluss den Bedarf an zusätzlichen Kindergartenplätzen für Stemwede anerkannt. In der Gemeinde ist die Nachfrage vor allem für Plätze für unter dreijährige Kinder groß. 30 neue Plätze sollen beim Träger AWO in Levern entstehen, 10 in der DRK-Kita in Dielingen und weitere 10 in der Kita Oppenwehe, wo die evangelische Kirchengemeinde die Trägerschaft hat.

Gestiegenen Nachfrage an Kinderbetreuung

»Das ist erfreulich und bringt uns jetzt die notwendige Planungssicherheit«, sagte Kai Abruszat. »Damit trägt der Kreis Minden-Lübbecke der erfreulichen Geburtenentwicklung und der gestiegenen Nachfrage an qualifizierter Kinderbetreuung Rechnung.«

Rat und Verwaltung würden sich auf dieser Grundlage zeitnah mit den Trägern der Einrichtungen und dem Jugendamt des Kreises im Hinblick auf eine Realisierung der neuen Kindergartenplätze abstimmen, versprach der Bürgermeister. Unter anderem beschäftigen sich Rat und Verwaltung auch mit der Idee des Bürgermeisters, die Räume der Gemeindeverwaltung in der ehemaligen Schule in Levern zu sanieren und dort zusätzliche Kindergarten-Gruppen unterzubringen (wir berichteten). Die Verwaltungsmitarbeiter, so lautete Abruszats Vorschlag, sollten in einen noch zu schaffenden Neubau umziehen, der an das Alte Amtshaus angegliedert werden solle.

60 feste Anmeldungen liegen Schule schon vor

Wie Kai Abruszat im Gespräch mit dieser Zeitung berichtete, wird die Stemweder-Berg-Schule auch im nächsten Schuljahr voraussichtlich drei Eingangsklassen bilden können. »Die Schulleitung teilte der Gemeindeverwaltung mit, dass jetzt schon 60 feste Anmeldungen vorliegen und mit weiteren 10 Interessenten zu rechnen ist«, sagte Abruszat. »Es ist erfreulich, dass die Dreizügigkeit in Wehdem gesichert bleibt. Dies bietet auch zukünftig gute Möglichkeiten für ein differenziertes schulisches Angebot.«

Neben der guten pädagogischen Arbeit habe auch die Gemeinde durch Beschlüsse des Rates ihre Verantwortung als Schulträger fest im Blick, betonte der Bürgermeister. »Die vom Gemeinderat angestoßene und von der Schule in besonderer Weise umgesetzte Offensive des digitalen Lernens trägt Früchte und weist unsere Schule als modernste Bildungseinrichtung aus.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6446131?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker