Spielmannszug begleitet Umzug in Köln – Rosenmontag erstmals in Bonn mit dabei
Dielinger feiern im Straßenkarneval mit

Stemwede (WB). Auf dieses Wochenende freuen sich die Akteure des Spielmannszugs Reiningen-Dielingen schon das ganze Jahr. Sie sind wieder dabei beim Straßenkarneval im Rheinland und marschieren beim Rosenmontagszug mit – inzwischen bereits zum 28. Mal.

Samstag, 02.03.2019, 03:00 Uhr
Mit ihren knallroten Kostümen als College-Abgänger sind die Mitglieder des Spielmannszugs Reiningen-Dielingen, hier einige von ihnen, ein Hingucker bei den Karnevalsumzügen im Rheinland. Foto: Heidrun Mühlke

Das Karnevalsfieber hatte die Spielleute bereits 1992 erwischt. »Aktuell sind wir mit 28 Spielleuten im Umzug dabei«, freut sich Dirk Kreyenhagen, Vorsitzender des Spielmannszuges. Diesmal geben die Musiker ihr klingendes Spiel an diesem Sonntag in Köln zum Besten, am Rosenmontag ziehen sie durch die Bonner Innenstadt. An beiden Tagen sind sie mit den eigenen Kostümen, als College-Abgänger (roter Umhang und blaue Mütze) unterwegs.

Bewerbung abgelehnt

Überrascht waren Spielleute darüber, dass ihre Bewerbung zum Rosenmontagszug in der Kölner Innenstadt abgelehnt wurde. »Aus Kosten- und Sicherheitsgründen ist der Zug dort etwa um die Hälfte gekürzt worden. Statt 120 Vereine sind nur noch 60 dabei«, wusste Kreyenhagen.

Sowieso seien die Sicherheitsmaßnahmen in den zurückliegenden Jahren extrem verschärft worden. Große Betonpoller machten es für Fahrzeuge unmöglich, sich dem Zug zu nähern. »Auch wir Spielleute mussten gut einen Kilometer laufen, bevor wir den Startpunkt erreicht hatten«, erinnert sich Kreyenhagen.

Jedes Mal viel Spaß

Die Musiker selbst starten jedes Mal mit gutem Gefühl in das närrische Treiben und haben dabei jede Menge Spaß. »Es ist auch schon mal vorgekommen, dass aus der Menschenmenge jemand unsere Vornamen ruft«, erzählte Kreyenhagen. Da sei man schon überrascht, wenn man von Zuschauern erkannt würde.

Es gebe viele kleinen Anekdoten, vom verlorenen Zimmerschlüssel der Jugendherberge (»Das war ein teurer Spaß«) bis hin zum geplatzten Reifen des Prinzenwagens direkt vor dem Spielmannszug. »Es ist schon ein ganz besonderes Erlebnis, dabei zu sein«, sind sich die Spielleute sicher. Davon hatte sich in einem der ersten Jahre auch Dielingens Pfarrer Michael Beening überzeugt und war die Strecke mitgelaufen.

Übrigens feiert der älteste Teilnehmer, Horst Pöttker, am Rosenmontag in Bonn seinen 83. Geburtstag. Im Fernsehen wird der Kölner Zug am Sonntag ab 12.20 Uhr zeitversetzt auf WDR 3 gezeigt. Die Dielinger sind als zweiter Spielmannszug gleich am Anfang zu sehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434311?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Kein Durchbruch im Tarifstreit für öffentlichen Dienst
Frank Werneke, Verdi-Vorsitzender, am Tagungsort der Tarifverhandlungen in Potsdam.
Nachrichten-Ticker