Anette Kröger bleibt Vorsitzende in Wehdem
Sozialverband Wehdem wählt Vorstand

Stemwede ((WB/hm). Die Mitgliederzahl der Ortsgruppe Wehdem im Sozialverband Deutschland (SoVD) mit derzeit 205 Personen, hält sich durch Zu- und Abgänge im zurückliegenden Jahr in etwa die Waage. Dabei konnte Vorsitzende Anette Kröger sechs Neuzugänge in 2018 verbuchen.

Freitag, 01.03.2019, 04:00 Uhr aktualisiert: 01.03.2019, 04:10 Uhr
Das bewährte Vorstandsteam der Ortsgruppe Wehdem im SoVD mit Erwin Stefener vom Kreisvorstand (rechts) freut sich über positive Rückmeldungen der Mitglieder. Foto: Heidrun Mühlke

Mit einem geselligen Abendessen während der Jahreshauptversammlung läuteten die Mitglieder im Stemweder Hof in Wehdem die Aktivitäten für dieses Jahr ein. Nach dem Bericht über viele gesellige Zusammenkünfte im vergangenen Jahr – Höhepunkte waren die Fahrten zum Musical »Wahnsinn« nach Oberhausen und zum Theaterabend nach Weyhe – standen die Vorstandswahlen auf dem Programm.

Anette Kröger an der Spitze

Einmütig wählte die Versammlung Anette Kröger wieder in das Amt der ersten Vorsitzenden und Gerlinde Tiemann als deren Stellvertreterin. Kassiererin bleibt Helga Kopp, ebenso ihr Stellvertreter Ralf Tacke. Wilfried Martlage wurde als Schriftführer wiedergewählt, gleichermaßen Frauensprecherin Christa Komnick.

Die Posten der Frauenbetreuerinnen besetzen Edeltraud Gildehaus, Edelgunde Hartmann, Irmgard Klöcker, Helga Nolte und Dörte Thiesing. Als neue Beisitzerinnen ergänzen Margrit Wilking, Christa Portele und Ute Hafer das bewährte Team von Angelika Franzke, Manfred Hahn und Günter Kröger. Kassenprüfer bleiben Günter Klöcker, Günther Draeger und Heinz Tiemann. Ausgeschieden ist Dieter Grote nach fast zehn Jahren als Beisitzer.

Stefener leitet Wahlen

Die Wahlen leitete Erwin Stefener vom Kreisvorstand, der den Mitgliedern auch einige Informationen auf Kreisebene mitgebracht hatte. Die Vorsitzende Anette Kröger freut sich, dass sie immer wieder positive Rückmeldungen von Mitgliedern bekommt, dass die Mitgliedschaft im Sozialverband lohnenswert sei, da etliche Rechte erstritten würden.

Für dieses Jahr stehen auf dem Terminplan die Fahrt nach Bremen am 5. April zur Schlagerparty mit Florian Silbereisen, am 6. April der Frauennachmittag auf Gemeindeebene im Stemweder Hof, organisiert durch den Ortsverband Haldem, das Spargelessen am 19. Mai und der Grillabend am 1. Juli. Für das letzte August-Wochenende ist eine Drei-Tages-Fahrt nach Würzburg geplant.

Unterschriftenliste

Außerdem wurde während der Versammlung eine Unterschriftenliste herumgereicht, die eine Petition des Bündnisses »Wir wollen wohnen« unterstützt. An diesem Bündnis für mehr bezahlbaren Mietwohnungsraum beteiligt sich auch der Sozialverband auf Bundesebene.

Die Petition soll an NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und die Fraktion von CDU und FDP überreicht werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6430452?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Debatte über Kurzzeit-Lockdowns zum Brechen der Corona-Welle
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnte am Dienstag davor, dass Deutschland in Situationen kommen könnte, «die ausgesprochen schwierig sind».
Nachrichten-Ticker