Auch viele Westfalen genießen den Kirmesspaß
Ansturm auf Brockumer Markt

Brockum (WB). Ausnahmezustand im beschaulichen Brockum: Der 460. Brockumer Markt hat am Wochenende bei bestem Herbstwetter Zehntausende Besucher in den kleinen Ort am Fuße des Stemweder Berges gelockt.

Dienstag, 30.10.2018, 03:00 Uhr
Menschenmassen haben sich am Wochenende durch die Budengassen geschoben. Unter ihnen waren sehr viele Besucher aus Nordrhein-Westfalen. Foto: Heidrun Mühlke

Angesichts der Menschenmassen, die sich an den ersten beiden Tagen durch den Vergnügungspark und die Gewerbeschau schoben, blickten die Veranstalter äußert zufrieden drein.

Ansturm auf Brockumer Großmarkt

1/19
  • Ansturm auf Brockumer Großmarkt
Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke
  • Foto: Heidrun Mühlke

»Wir haben ein ausgewogenes Angebot auf die Beine gestellt«, machte Brockums Bürgermeister Marco Lampe deutlich. Vier Tage lang erwartete die Gäste beste Unterhaltung auf der Vergnügungsmeile und den Krammarkt als auch bei Informationen in der Landmaschinenausstellung, Gewerbeschau und Tourismusmesse. »Wir sind ein generationsübergreifender Markt – so soll es auch in Zukunft bleiben«, erklärte Lampe schon bei der Eröffnung am Samstagvormittag.

Lange Schlangen

Über regen Zulauf konnten auch die Aussteller nicht klagen. Schon ab Samstagmittag füllte sich das Gelände zusehends, so dass es manchmal schwierig wurde, zu den Ständen zu gelangen. Am Sonntagnachmittag war dann kaum noch ein Durchkommen möglich. Besuchermassen schoben sich durch die Gassen und an den Fahrgeschäften bildeten sich zeitweise lange Schlangen. Auch aus Nordrhein-Westfalen kamen die Menschen in Scharen in das kleine niedersächsische Dorf. Ein weiterer Ansturm – natürlich auch von Besuchern aus dem Altkreis Lübbecke – wird heute noch einmal zum traditionellen Viehmarkt erwartet.

Bunte Budenlandschaft

Seit jeher hat sich der Marktmix bewährt: buntes Markttreiben in den Gassen, ausgiebiges Feiern in den Festzelten und eine instruktive Gewerbeschau sowie eine breit gefächerte Tourismusmesse.

Egal ob Backfisch, Softeis, körbeweise Obst, Käse und Fisch, Matratzentest oder gar ein neuer Schlepper und rasante Karussellfahrten – auf dem Brockumer Markt ist für Jung und Alt etwas dabei. Am heutigen Dienstag bildet der Viehmarkt-Tag den Abschluss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6154340?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516045%2F
Amokfahrt in Trier: Vier Menschen getötet, viele verletzt
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nahe der Fußgängerzone in Trier.
Nachrichten-Ticker