Feuerwehr muss vor Veranstaltung in Levern brennendes Stroh am Holzhaufen löschen Osterfeuer-Treff wäre fast ausgefallen

Stemwede (weh). Schöne Stunden haben die Stemweder an den zahlreichen öffentlichen Osterfeuern verbracht (wir berichteten).

Die Stelle vor dem Holzhaufen an der Leverner Mühle. Auf den verkohlten Stellen lagen die brennende Strohballen, die die Feuerwehr gelöscht hat. .
Die Stelle vor dem Holzhaufen an der Leverner Mühle. Auf den verkohlten Stellen lagen die brennende Strohballen, die die Feuerwehr gelöscht hat. .

In Levern jedoch hätte eine vermutlich vorsätzliche Brandstiftung die Großveranstaltung an der Mühle fast platzen lassen. Der Zweite Zug der Stemweder Feuerwehr musste am Sonntagmorgen ausrücken, um das geplante Osterfeuer an der Leverner Mühle für die Abendveranstaltung zu retten. Unbekannte hatten am frühen Morgen des ersten Ostertags das Stroh, das für den Abend zum Entfachen des Feuers bereits hinterlegt war und hinter dem aufgeschichteten Holz lagerte, angezündet.

Kritik an Karfreitag-Feuern

Dank der Aufmerksamkeit eines Leveraner Bürgers, der die Feuerwehr alarmierte, konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen vom Stroh auf das aufgeschichtete Holz verhindern, so dass das geplante Abbrennen des Osterfeuers am Abend gerettet war. Dort herrschte dann trotz des ärgerlichen Zwischenfalls gute Stimmung, wie auch bei allen anderen Feuern, vor allem den größeren in Haldem oder am Kühlhaus in Dielingen, wo Partystimmung mit Musik angesagt war.

Eine schöne Geste für die Kinder gab es in Twiehausen, wo sich die Osterfeuer-Besucher vor dem Entzünden des Holzhaufens zu einer Andacht mit Abendmahl in der Johannes-Kapelle trafen. Anschließend trugen die Kinder unter Begleitung von Pfarrer Ralf Finkeldey die Osterkerze zum Holzhaufen. Mit der Flamme wurde dann das Osterfeuer entzündet.

Kritik übten manche Stemweder daran, dass bereits am Karfreitag-Abend – wenn auch wenige – private kleinere Feuer angezündet worden waren, darunter auf Preußisch Oldendorfer Gebiet. Der Rauch war bis Destel zu sehen und zu riechen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.