Gute Noten hat die Abteilung Endoprothetik im Dammer Krankenhaus erhalten Operationen an Hüfte, Schulter oder Knie

Stemwede/Damme (WB). Das Dammer Krankenhaus ist auch Anlaufstelle für viele Patienten aus Stemwede und anderen Kommunen des Altkreises Lübbecke. Einen besonderen Schwerpunkt bildet in der Dammer Einrichtung die Endoprothetik – das bedeutet Gelenkersatz an Knie, Hüfte oder Schulter.

Freude über die Auszeichnung für das erweiterte Endoprothetikzentrum herrschte jetzt bei den Verantwortlichen der Abteilung.
Freude über die Auszeichnung für das erweiterte Endoprothetikzentrum herrschte jetzt bei den Verantwortlichen der Abteilung. Foto: Krankenhaus Damme

Im Endoprothetikzentrum (EPZ) werden unter anderem jährlich 1800 Operationen an Hüfe, Schulter oder Knie durchgeführt. Die Zahl der implantierten Gelenke soll auf bis zu 800 pro Jahr ausgebaut werden.Die besondere Stärke des Dammer EPZ liegt darin, dass ein großes orthopädisches Team mit ambulanten Niederlassungen an drei Standorten den Patienten mit zur Verfügung steht.

Betreuung durch persönlichen Operateur

Jeder Arzt bietet seinen Patienten in seinen eigenen Räumen Sprechstunden an, um ausführlich auf die Krankheitsbilder eingehen und geeignete Therapien empfehlen zu können. Die Eingriffe aller Operateure erfolgen dann im Krankenhaus St. Elisabeth in Damme. Jeder Patient kann vor und nach dem stationären Aufenthalt von seinem persönlichen Operateur betreut werden.

Jetzt meldet das Dammer EPZ mit der orthopädischen Praxis Dr. Tom Berg, dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Orthopädie (Tobias Fricke) und der Gemeinschaftspraxis Dr. Breuer und Dr. Freytag (Bersenbrück) einen weiteren Erfolg. Erstmals ist die Abteilung nach dem so genannten »EndoCert-Verfahren« zertifiziert worden. Nun wurde ihm von den Prüfern eine hervorragende Weiterentwicklung bescheinigt.

Hohe Anforderungen erfüllt

Die Orthopäden des nun erweiterten Endoprothetikzentrums freuen sich über die Anerkennung ihrer umfassenden Leistungen. »Unserem EPZ wurde sehr gute Arbeit attestiert« sagte Geschäftsführer Ralf Grieshop nach dem Besuch des externen Experten- und Auditorenteams. Es bestätigte dem Dammer Team, die hohen Anforderungen an die endoprothetische Versorgung bei Hüft- und Knieimplantationen (nach »EndoCert«) zu erfüllen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.