Jürgen Buses Reitpony-Nachwuchs feiert Erfolge in Vehlage, Lienen und Steinhagen Fohlen aus Dielingen trabt an Spitze

Stemwede (WB). Mutterstute »Dalarna« gibt sich in der Stallgasse tiefenentspannt. Sie lässt sich geduldig für den Fototermin mit Striegel und Bürste fein machen. Ihren Sprössling, das junge Fohlen, verliert die Mama allerdings keinen Moment lang aus den Augen.

Von Dieter Wehbrink
Züchter Jürgen Buse aus Dielingen hält sein hoch prämiertes Reitpony-Fohlen am Halfter. Tochter Katrin führt die Mutterstute »Dalarna«.
Züchter Jürgen Buse aus Dielingen hält sein hoch prämiertes Reitpony-Fohlen am Halfter. Tochter Katrin führt die Mutterstute »Dalarna«. Foto: Dieter Wehbrink

Der kleine Fuchshengst, der im März auf dem Hof der Familie Buse geboren wurde, hat sich ein wenig mehr von der Mutter entfernt, als ihr lieb ist. Er steckt seine Nase über die Stalltüren der anderen Pferdeboxen hinweg und stupst freundlich zwei andere Fohlen des Züchters Jürgen Buse (65) an. Doch dann ist Katrin (32), die Tochter des Hauses, auch schon fertig mit dem Aufhübschen von »Dalarna«. Vater Jürgen legt dem Fohlen ein Halfter an, und gemeinsam gehen die Vier nach draußen.

Höchstnoten in Vehlage

Dort bietet sich dem Fotografen ein tolles Bild. Das fuchsfarbene Fell der Reitpony-Stute und ihres Fohlens glänzt nur so im Licht der intensiven Spätnachmittagssonne. Auch der Laie kann erkennen, dass er hier zwei bestens gepflegte und vor allem ganz besondere Pferde vor sich hat. Kein Wunder: Der kleine Hengst ist zwar erst wenige Monate alt, kann aber schon tolle Erfolge bei Fohlenschauen nachweisen. Er qualifizierte sich über den Auswahltermin in Vehlage (Tageshöchstnote) für das Finale des renommierten Deutschen Fohlenchampionats in Lienen.

Nur die besten Fohlen aus ganz Deutschland wurden zugelassen. Die Richter vergaben bereits in Vehlage für das Dielinger Fohlen sehr hohe Noten – für die Körperform, die Korrektheit der Beine und das Vermögen im Trab und Schritt. War allein schon die Qualifikation für Lienen ein großer Erfolg für die Familie Buse, gelang es dem kleinen Fuchshengst am Wettbewerbstag, an der Seite seiner Mutter ins Finale zu kommen und in der Endausscheidung auf den beachtlichen zehnten Platz zu traben.

Nur brave Ponys kommen in die Zucht

Kein Wunder, dass Jürgen Buse stolz auf diesen Erfolg ist, wenngleich er schon mehrfach mit guten Fohlen aufwarten konnte. Seine Tiere der Rasse »Deutsches Reitpony« gleichen vom Aussehen her sehr edlen Warmblutreitpferden. Die einzige Ausnahme ist die Größe: Während Reitponys ein Stockmaß von 1,48 Meter nicht überschreiten sollen, erreichen Warmblüter Größen von etwa 1,63 bis zu 1,80 Meter. Der »Kleinwuchs« von Reitponys ist gewollt, denn sie werden überwiegend von Kindern und Jugendlichen geritten. »Wir achten deshalb sehr darauf, dass wir nur charakterlich einwandfreie Ponys zur Zucht einsetzen, mit denen auch Kinder problemlos klarkommen«, betont Katrin Buse.

Ihr Vater Jürgen, aufgewachsen auf einem Hof im Dielinger Nachbarort Hunteburg-Meyerhöfen, hatte Zeit seines Lebens Kontakt zu Pferden. »Nur während meiner Bundeswehrzeit musste ich darauf verzichten«, erzählt der Dielinger. Schmunzelnd fügt er hinzu: »Das ist mir verdammt schwer gefallen.«

Auch das Vorjahresfohlen war qualifiziert

Die Top-Ponyzucht auf dem Hof in Dielingen begann im Jahr 2006 mit dem Kauf von zwei Stutfohlen bei Familie Ottenlips in Heithöfen. Eines davon, die braune »Dawina«, wurde später die Mutter der Spitzenstute »Dalarna«, die ihre hervorragenden Reiteigenschaften bei Prüfungen in Münster-Handorf oder beim dortigen Freispring-Finale unter Beweis stellte. Noch wertvoller ist »Dalarna« als Zuchtstute, denn nicht nur ihr diesjähriges Fohlen, sondern auch das Vorjahresfohlen konnte sich für Lienen qualifizieren.

»Er kam, sah und siegte«

Das derzeitige, noch namenlose Fohlen hat ganz nebenbei eine gute Werbung für seinen Vater, den jungen Ponyhengst »Herzkönig« gemacht. »Herzkönig« ist auf der Hengststation von Danica Duen in Bad Oeynhausen beheimatet. Sein erster Fohlenjahrgang war zur Besichtigung in Steinhagen-Brockhagen eingeladen – und auch dort siegte der kecke Sprössling aus Dielingen souverän.

»Er kam, sah und siegte«, freuen sich Jürgen Buse und seine ebenfalls pferdebegeisterte Tochter Katrin. Beide haben einfach große Freude an ihren tollen Ponys.

Der kleine hoch dekorierte Fuchs wird allerdings bald den Besitzer wechseln. »Ich hoffe, dass er mal ein gekörter Zuchthengst wird«, sagt Jürgen Buse. Mutterstute »Dalarna« ist übrigens wieder tragend – natürlich vom Hengst »Herzkönig«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.