Französische Tragikkomödie »Der Landarzt von Chaussy« wird gezeigt Mühlenplatz bietet großes Kino

Stemwede (WB). Kino unter freiem Himmel können die Besucher der Mühle Levern am Sonntag, 16. Juli, genießen.

Landrat Dr. Ralf Niermann (2.v.rechts) und Mühlenvereinsvorsitzender Friedrich Klanke haben das Filmabend-Programm mit »historischen Personen« der Ortsgeschichte vorgestellt: Nachtwächter Horst Stegemöller und die adeligen Stiftsdamen Karin Klanke (2.von links) sowie Christel Bade.
Landrat Dr. Ralf Niermann (2.v.rechts) und Mühlenvereinsvorsitzender Friedrich Klanke haben das Filmabend-Programm mit »historischen Personen« der Ortsgeschichte vorgestellt: Nachtwächter Horst Stegemöller und die adeligen Stiftsdamen Karin Klanke (2.von links) sowie Christel Bade.

Gemeinsam mit dem Mühlenverein Levern und der Film- und Medienstiftung NRW veranstaltet der Kreis Minden-Lübbecke ein Open-Air-Kino.

Ab 19 Uhr spielt Kikenny irish Folk

Die Veranstaltung stellt wegen der räumlichen und technischen Voraussetzungen an den Aufführungsort hohe Anforderungen an die Organisatoren vor Ort. Am Sonntagnachmittag bietet der Mühlenverein bereits ab 17 Uhr ein Programm für die Gäste an. Es gibt Bewirtung, Führungen in der Mühle sowie in der Museumshalle. Zudem wird das Sägegatter vorgestellt. Auch aktive Mitglieder aus dem Team der bekannten Erlebnisführungen des Stiftsortes werden in Kostümen dabei sein.

Gemeinsames Beisammensein in einer sommerlichen Mühlenatmosphäre steht im Vordergrund, bevor der Film gezeigt wird. Ab etwa 19 Uhr werden auf der Bühne direkt an der historischen Windmühle zwei Musiker der nicht nur im niedersächsischen Nachbarkreis bekannten Kilkenny-Band auftreten. Irish Folk ist ihr Markenzeichen.

Picknick vor der Kino-Leinwand

Während der gesamten Dauer des Programms bietet eine örtliche Fleischerei Gegrilltes an und auch kleine Leckereien aus dem Steinbackofen sind zu erwarten. Die Gäste können in Levern – wie bei der Filmveranstaltung im vergangen Jahr in Kleinenbremen – Decken und Picknickkörbe mit Speisen und Getränken mitbringen und sich dafür ein Plätzchen auf der Fläche vor der Großleinwand suchen.

Außerdem sind viele Sitzmöglichkeiten auf dem großzügigen Gelände an der Windmühle vorhanden oder werden zusätzlich aufgestellt. Die Bevölkerung aus der gesamten Region ist dazu eingeladen. Der Film-Schauplatz Mühle Levern ist übrigens in diesem Jahr der einzige in ganz Ostwestfalen-Lippe.

Drama um kranken Dorfarzt

Am Kinoabend wird bei Einbruch der Dunkelheit der Kurzfilm »Ginko & Kinko«, der von einem Bauer und seinem Sohn handelt, gestartet. Dann folgt der Film »Der Landarzt von Chaussy«. Die französische Tragikomödie erzählt die Geschichte eines Arztes auf dem Lande, der eine besondere Beziehung zu seinen Patienten hat.

Die Menschen aus dem Dorf mögen ihn, er kümmert sich sehr um sie und kennt ihre Sorgen und Nöte. Doch auch der beliebte Landarzt Jean Pierre Werner ist nicht mehr der Jüngste. Und als klar wird, dass er selbst krebskrank ist, empfiehlt ihm sein behandelnder Arzt eine Kollegin, die neue Dorfärztin werden soll.

Der Eintritt ist frei

Man kann sich schon fast denken, dass eine junge Ärztin auf dem Lande mit den dort noch etwas altmodischen Strukturen keinen einfachen Start haben wird. Es dauert eine Weile, bis sie auch die liebenswerte Seite der Menschen auf dem Land kennengelernt und die Stimmung sich gelockert hat.

Der Film schreibt keine Altersbeschränkung vor. Der Eintritt ist kostenfrei Weitere Informationen unter www.filmschauplaetze.de

Seit 1997 gibt es die Film-Schau-Plätze NRW an 20 besonders ausgesuchten Standorten im ganzen Bundesland. Minden-Lübbecke ist zum dritten Mal dabei. »Darüber freuen wir uns sehr«, sagt Landrat Dr. Ralf Niermann, »Mit unseren Mühlen können wir den Besuchern dafür einzigartige Standorte anbieten.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.