Personenwagen kommt in Bohmte von der Straße ab und fängt Feuer Unfall: Fahrerin verbrennt im Auto

Stemwede/Bohmte (WB). Ein grauenvolles Bild hat sich am Montagmorgen Feuerwehrleuten aus Bohmte geboten, als sie ein brennendes Unfallauto öffneten: Die Fahrerein war in ihrem Fahrzeug verbrannt.

Das Auto ist völlig ausgebrannt. Feuerwehrleute löschen das Wrack mit Wasser und Schaum ab.
Das Auto ist völlig ausgebrannt. Feuerwehrleute löschen das Wrack mit Wasser und Schaum ab. Foto: Hubert Dutschek

Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Volkswagen mit Osnabrücker Kennzeichen auf der Bundesstraße 51 in Bohmte an der Grenze zu Stemwede von der Fahrbahn ab. Er blieb an einer Böschung liegen und fing – nach Zeugenaussagen – sofort Feuer. Als die Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, konnten sie nichts mehr für die Fahrerin tun. Sie verbrannte in ihrem Auto.

Die Identität der Frau ist noch nicht geklärt. Sie soll aus dem Raum Osnabrück stammen. Die Polizei ermittelt.

Mehr lesen Sie im WESTFALEN-BLATT (19. Juli), Ausgabe Rahden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.