NRW-Heimatministerium bewilligt Fördermittel – Sportpark Tonnenheide kann gebaut werden
„Ein großer Wurf für Rahden“

Rahden -

In den vergangenen Tagen wurden die Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen für die Dorferneuerung und die Städtebauförderung veröffentlicht.
Samstag, 10.04.2021, 01:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 01:00 Uhr
Die Nachricht über Fördermittel für den Umbau des Sportlerheims freut vor allem den Sportverein in Tonnenheide Foto: Michael Nichau
Nicht nur hat die Stadt Rahden – wie bereits berichtet – 213.000 Euro an Fördermitteln aus dem Dorferneuerungsprogramm des NRW-Heimatministeriums erhalten. Wie Ministerin Ina Scharrenbach mitteilte, fließen zusätzliche 599.000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm des Landes für die Modernisierung und Erweiterung des Sportlerheims zur Schaffung eines Sportparks in Tonnenheide. „Auch dieses Projekt wurde von der CDU-Fraktion im Rat einstimmig unterstützt und mit auf den Weg gebracht“, schreibt der Fraktionsvorsitzende Guido Peitsmeier.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908241?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908241?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker