Bis zu 40 Fälle: Einrichtung Gärtner in Rahden-Preußisch Ströhen ist betroffen – Kreis bittet das DRK um Hilfe
Starker Corona-Ausbruch im Pflegeheim

Rahden -

Eine sehr ernste Corona-Lage besteht aktuell im Seniorenheim Gärtner in Preußisch Ströhen.

Donnerstag, 31.12.2020, 12:58 Uhr aktualisiert: 31.12.2020, 16:09 Uhr
Das Seniorenheim Gärtner in Rahden-Preußisch Ströhen ist stark von Corona betroffen. Etwa 30 Bewohner und 10 Mitarbeiter sind laut Kreisdirektorin Cornelia Schöder erkrankt.

 Wie Kreisdirektorin Cornelia Schöder dieser Zeitung am 31. Dezember auf Anfrage bestätigte, sind in der Einrichtung, die rund 70 Senioren betreue, etwa 30 Heimbewohner an Corona erkrankt. Unter ihnen gibt es auch einen Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen. „Außerdem gibt es gut zehn erkrankte Mitarbeiter, die bei der Betreuung der Bewohner derzeit ausfallen“, erläuterte Schöder.

Am Silvestermorgen hat sich der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke erneut mit der Situation in Preußisch Ströhen befasst. „Das Altenheim Gärtner wird derzeit personell in den Schichten von Hilfskräften aus dem Deutschen Roten Kreuz unterstützt“, berichtete Schöder. „Uns ist wichtig, dass die Bewohner in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können. Ihre Angehörigen sollen wissen, dass wir alles Mögliche tun, um die Menschen und die Einrichtung dort zu unterstützen. Grund zur Panik besteht nicht, auch nicht für die Verwandten.“

Die Bitte an das DRK um Mithilfe sei vorsorglich erfolgt. „Wir machen lieber früh etwas als zu spät.“ Es gebe vor Ort auch eine Leitung, die sich um die Mitarbeiter des DRK kümmere. Zusätzlich habe der Krisenstab ausgebildete Pflegekräfte aus der eigenen Heimaufsichtsbehörde des Kreises Minden-Lübbecke nach Preußisch Ströhen geschickt: „Sie unterstützen das Heim auch organisatorisch“, sagte Schöder. .

Wie die Kreisdirektorin berichtete, ist die Corona-Lage an den anderen Rahdener Seniorenheimen – im Gegensatz zu anderen Alten- und Pflegeheimen im Kreis – relativ ruhig: „In anderen Rahdener Einrichtungen gab es bislang nur Einzelfälle.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7746418?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker