Verein bietet einzelne Angebote – Schutz der Mitglieder hat höchste Priorität
Endlich wieder Sport bei Union Varl

Varl (WB/ni). Während die Bundesliga bereits zuende gegangen ist, ist seit kurzem in Rahden wieder der Amateursport eingeschränkt und unter Auflagen möglich. Auch Union Varl beschäftigt sich mit Hygienekonzepten und besonderen Trainingsregelungen und beobachtet stetig die neuen Verordnungen.

Sonntag, 05.07.2020, 18:05 Uhr aktualisiert: 05.07.2020, 18:10 Uhr
Die Damen-Fitnessgruppe von „Union Varl“ ist zurzeit nur draußen aktiv und übt unter freiem Himmel mit Sicherheitsabstand.

Auch, wenn ein Normalbetrieb nicht denkbar ist, müssen die Mitglieder von „United“ nicht mehr gänzlich auf Sporteinheiten verzichten: Im Fußball- und Breitensportbereich finden aktuell wieder einzelne Angebote statt.

Sport im Freien

„Nahezu alle sportlichen Aktivitäten, die wir zurzeit anbieten können, finden im Freien statt. Hier können wir den Mindestabstand, der ja beim Sport noch größer ist als die gewohnten anderthalb bis zwei Meter, sicher einhalten“, erklärt Vereins-Vorsitzender Uli Eikenhorst.

So trifft sich die Damenfitnessgruppe unter der Leitung von Ilka Schmale jeden Dienstag um 19.30 Uhr vor der Turnhalle in Varl. Bewegung an der frischen Luft und Übungen für ganz unterschiedliche Muskelpartien sorgen für neuen Schwung nach der Corona-Pause. Finden in den Ferien für gewöhnlich keine Übungsabende statt, wird sich die Gruppe auch in den ersten zwei Wochen der Sommerferien noch zum Sport zusammenfinden.

Mit Schwung sind auch die Radfahrer des Vereins unterwegs. Jeden Mittwoch um 18.30 Uhr starten sie eine Fahrradtour durch die Umgebung. Treffpunkt und Zielort ist dabei immer der Varler Sportplatz.

Die gemischte Gruppe „Sport für alle“ nutzt die Zeit, um sich ebenfalls auf dem Fahrrad fit zu halten. Die Gruppe richtet sich an Frauen und Männer aller Altersklassen. Jeden Donnerstag um 17 Uhr trifft sich die Gruppe mit dem Rad vor der Turnhalle in Varl.

Wer das Tanzen auf Schützenfesten oder anderen Feiern vermisst, kann sich das Gute-Laune-Gefühl beim Zumba holen. Jeden Donnerstag gibt es auf dem Varler Sportplatz um 18.45 Uhr eine Kombination aus coolen Beats und einem Ganzkörper-Fitnessprogramm.

Alle genannten Angebote dürfen selbstverständlich von allen Mitgliedern genutzt werden. Auch neue Gesichter sind willkommen.

Im United-Park rollt der Ball wieder – wenn auch nur im Trainingsmodus. Die erste Fußballsenioren-Mannschaft trifft sich seit Ende Mai zu einzelnen Einheiten. Die A-Junioren trainieren immer mittwochs und die C-Junioren jeden Donnerstag. Auch für die jüngeren Kinder wurde nun wieder ein Trainingsbetrieb aufgenommen und wird zum Teil in den ersten Ferienwochen noch fortgeführt. Alle Einheiten sind unter Berücksichtigung aller Hygiene- und Schutzverordnungen geplant.

Trotzdem gibt es die meisten Einschränkungen noch im Trainingsbetrieb im Kinder- und Jugendbereich – und das in allen Sparten. Seit nun schon fast vier Monaten müssen die mehr als 240 aktiven Kinder und Jugendlichen bei Union Varl auf ihre sportlichen Freizeitaktivitäten verzichten oder können diesen nur eingeschränkt nachgehen.

„Gerade bei den ganz jungen Sportlern ist es nicht einfach, die Vorgaben einzuhalten. Schließlich freuen sie sich, mit ihren Freunden aktiv zu sein. Schnell wird dabei der Alltag vergessen und damit auch der Abstand und die Hygienemaßnahmen“, weiß Uli Eikenhorst. „Wir arbeiten mit Hochdruck an Konzepten, wie wir nach den Sommerferien in allen Altersklassen und Sparten wieder Trainingseinheiten unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen umsetzen können.

Saisonabschluss

Dass nun zumindest im Freien wieder Sport mit bis zu 30 Personen erlaubt ist, erleichtert das Ganze etwas. Außerdem planen wir im Jugendbereich für die meisten Mannschaften und Breitensportgruppen zumindest noch einen Saisonabschluss zum Ferienstart. Der Schutz und die Gesundheit unserer Mitglieder – ob Klein oder Groß – hat bei allen Planungen für uns höchste Priorität“, versichert der Vereinsvorsitzende.

Ob, wann und wie es nach den Ferien weitergeht, wird Union Varl rechtzeitig veröffentlichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7481635?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Nach Reitstallbrand: 15.000-Euro-Belohnung ausgelobt
Vor einer Pferdebox erinnert ein Strauß mit weißen Rosen an die verstorbenen Pferde. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker