Zeitversetzte Öffnungszeiten – Maskenpflicht auf dem Gelände
Rahdener Freibad öffnet wieder: Das müssen Besucher beachten

Rahden (WB). Das Freibad Rahden ist von Samstag, 6. Juni, an wieder geöffnet. Bedingt durch die bundes- und landesrechtlichen Vorgaben wegen der Corona-Pandemie gibt es jedoch einige Veränderungen.

Freitag, 05.06.2020, 10:21 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 10:26 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Zu beachten gilt laut der Stadtverwaltung, dass auch auf dem Freibadgelände teilweise eine Maskenpflicht gilt. So ist im Eingangsbereich des Bades sowie in geschlossenen Räumen das Tragen einer textilen Mund-Nase-Bedeckung vorgeschrieben. Im Becken selbst muss selbstverständlich keine Maske getragen werden.

Auch der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten. Daneben ist für Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr eine erwachsene Begleitperson erforderlich.

So sieht der Einlass und der Ablauf aus

Auch vom Ablauf her wird sich einiges ändern: Vor dem Eingang wird ein Tisch aufgestellt, an dem sich jeder Badegast mit Name, Anschrift, Telefonnummer registrieren muss. Diese Auflage soll im Falle einer Infektion die Nachverfolgung der Kontaktpersonen ermöglichen. Ohne Angabe dieser Daten ist ein Besuch im Freibad nicht möglich.

Auf dem Gelände selbst sind an mehreren Stellen Desinfektionsspender aufgestellt. Geschlossene Räume wie Einzelumkleiden, WCs und Duschen dürfen nur mit Mund-Nase-Schutz betreten werden. Die Sammelumkleiden bleiben geschlossen. Die beiden Sanitärräume dürfen nur von je zwei Personen gleichzeitig betreten werden: eine Person im Duschraum und eine Person im WC-Bereich. Abstandsmarkierungen sind besonders an Engstellen auf dem Boden angebracht.

Zudem weisen Hinweisschilder auf die entsprechenden Verhaltensregeln hin. Einige Attraktionen wie zum Beispiel das Babybecken oder der Wasserpilz bleiben aufgrund der Abstandsregeln geschlossen. Ebenso dürfen keine Wasserspielsachen mitgebracht werden. Die Sprungtürme und die Rutsche werden geöffnet.

Öffnungszeiten werden neu geregelt

Es wird pro Tag drei Zeitfenster geben, an denen das Freibad besucht werden kann. Kurz vor Ende der jeweiligen Zeitfensters wird das Bad vom Personal geräumt, um es vor dem nächsten Zeitfenster gründlich zu reinigen und zu desinfizieren. Im Übrigen gelten auf dem gesamten Freibadgelände die allgemeinen Vorgaben zu Abstand und Hygiene.

Die geänderte Badeordnung, die neuen Öffnungszeiten sowie weitere Informationen zur Öffnung des Freibades sind auf der Homepage der Stadt Rahden abrufbar.

Die Öffnungszeiten lauten für die Zeit vom 6. bis 28. Juni:

Block 1: montags bis freitags 6 bis 9 Uhr, samstags und sonntags 9 bis 12 Uhr

Block 2: montags bis sonntags 13 bis 16 Uhr

Block 3: montags bis sonntags 17 bis 20 Uhr

Die Öffnungszeiten für die Sommerferien (ab dem 29. Juni) werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7437200?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker