Grundschulen öffnen am Donnerstag für die vierten Klassen Es geht wieder los!

Rahden (WB). Das Leben mit Lernen zu Hause hat für die Viertklässler in Rahden nun bald ein Ende. Am Donnerstag geht es wieder in der Schule los. Darauf jedenfalls haben sich die Grundschulen der Stadt eingestellt.

Von Michael Nichau
Noch ist der Schulhof verwaist. Ab Donnerstag werden zumindest die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen wieder das Genäude mit Leben füllen. Dann beginnt für sie wieder der Unterricht unter besonderen Bedingungen.
Noch ist der Schulhof verwaist. Ab Donnerstag werden zumindest die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen wieder das Genäude mit Leben füllen. Dann beginnt für sie wieder der Unterricht unter besonderen Bedingungen. Foto: Michael Nichau

Vorausgegangen – so die Darstellung mehrerer Schulleitungen – sei ein „Hin und Her“ der Mitteilungen vom zuständigen Ministerium. „Um 13.15 Uhr kommt die erste Mail. Um 16 Uhr wird schon wieder korrigiert, dass die ersten bis dritten Klassen nun doch nicht am 11. Mai mit dem Unterricht beginnen sollen“, beschreibt Schulleiterin Bettina Wehebrink (Grundschule Tonnenheide-Wehe/Preußisch Ströhen), wie schnell sich Situationen verändern.

Auch ihr Amtskollege Achim Prill (Grundschule Rahden) sagt, dass für die ersten bis dritten Klassen derzeit noch keine Aussagen getroffen würden. „Das entscheidet die Konferenz der Ministerpräsidenten mit Angela Merkel am Mittwoch“, sagt Prill.

Auch an der Grundschule Varl startet der Unterricht für die Viertklässler an diesem Donnerstag.

„Ziemlich sicher ist aber, dass am Donnerstag, 7. Mai, der Unterricht für die 4. Klasse mit vier Unterrichtsstunden starten wird. Ebenso kommt am Freitag, 8. Mai, nur die Klasse 4 für vier Stunden zur Schule. Alle anderen Klassen werden in dieser Woche noch über unsere Homepage ‚versorgt‘“, erklärt die Varler Schulleiterin Karin Thrien. Zum jetzigen Zeitpunkt sei geplant, dass alle Kinder an mindestens einem Tag in der Woche zur Schule kommen, heißt es aus Varl.  

„Es gibt für unsere Schule verschiedene Modelle, wie der Präsenzunterricht für Ihre Kinder in den nächsten Wochen organisiert werden könnte. Um dazu aber eine Entscheidung treffen zu können, hoffe ich auf den Mittwoch… Sobald wie möglich werden Sie wieder informiert“, richtet sich Thrien an die Eltern.

„Am 29. April (13.13 Uhr) wurden wir vom Schulministerium informiert, dass zunächst die Viertklässler am 7. und 8. Mai wieder zur Schule kommen sollen. Ab dem 11. Mai sollten dann ‚in einem rollierenden System die Kinder aller Jahrgangsstufen wieder in ihre Schulen gehen können‘“, zitiert Prill. Diese Aussagen seien von Ministerpräsident Laschet inzwischen relativiert und stellten nur eine Möglichkeit dar. Demnach stehen die weiteren Schritte „unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Beratungen zwischen den Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 6. Mai“, zitiert Prill aus den ihm vorliegenden Schreiben. „Fest steht, dass es am 7. und 8. Mai mit Jahrgang 4 losgeht“, sagt er.

Es gelten besondere Regeln: „Auf dem Schulgelände und im Unterricht ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (MNS) nicht erforderlich. Wir achten darauf, dass der Sicherheitsabstand gewährleistet ist. Im Bus ist das Tragen eines Mund-Nasenschutzes Pflicht. Überlegen Sie bitte gut, ob es momentan vielleicht möglich ist, auf den ÖPNV zu verzichten“, heißt es in der Mitteilung der Grundschule Rahden für die Eltern. Dort kommen Eltern zurzeit grundsätzlich nicht mit auf das Schulgelände.

„Wie das weitergeht, wissen wir auch nicht“, sagt Bettina Wehebrink. Noch sei ein Mund-Nasenschutz nicht verpflichtend. „Wir haben jedoch die Regelung, dass die Kinder diesen in den Pausen tragen sollen, weil dort der Sicherheitsabstand nicht immer gegeben ist“, sagt Wehebrink auf Anfrage dieser Zeitung. In ihrer Schule werde zudem eine „Einbahnstraße“ angelegt. Die Schule werde also nur in einer Richtung durchlaufen.

Ähnliche Regelungen werde es auch an der Rahdener Grundschule geben. „Die entsprechenden Laufwege für die Schüler werden gerade markiert“, kündigte Schulleiter Prill an. „Spannend wird es allerdings mit den Sicherheitsabständen, wenn die anderen Jahrgänge auch noch hier sind.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395370?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F