Am Alten Markt entsteht ein Sechs-Familienhaus Alte Feuerwache ist weg

Rahden (ni). Für viele Rahdener ist die „Ecke“ ein Schandfleck geworden,. Jetzt wird sich die Situation ändern, wo das alte Feuerwehrgerätehaus Rahden gestanden hat.

Die ehemalige Feuerwache am „Alten Markt“ ist abgerissen worden.
Die ehemalige Feuerwache am „Alten Markt“ ist abgerissen worden.

Dort planen Sven Kolwey und Mario Holste ein neues Sechs-Familienhaus mit barrierefreien Wohnungen im Erdgeschoss. Noch warten die Bauherren auf die Genehmigung des Kreises Minden-Lübbecke.

Der Abriss des alten Gerätehauses ist bereits größtenteils abgeschlossen. Vor zehn Jahren bereits zog der Löschzug Rahden in das neue Domizil am Südring um. Das Gebäude stand leer und verwahrloste zusehends.

Und auch in den politischen Gremien wurde die Frage laut, wann es denn an dieser Stelle wietergehen könne, denn letztlich sei zum Abriss ja auch ein Auslichten des Strauchbestandes auf dem Grundstück erforderlich. Für die Naturschützer: Die großen umstehenden Bäum bleiben erhalten. Einer steht sogar unter Naturschutz, eine Eiche und ein Ahorn sollen stehen bleiben.

Die beiden Investoren stellten klar, dass es von ihrer Seite keine Verzögerungen bezüglich des Abrisses des Alt-Gebäude gegeben habe. Natürlich hätten die Bauherren – wegen des Grünschnitts – auch Rücksicht auf die Vogelschutzzeiten nehmen müssen. Es habe außerdem „bürokratische Hürden“ bei der Verkaufsabwicklung und Vermessung des Grundstücks gegeben, ließen die beiden Bauherren verlauten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7303995?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F