Chor löst sich zum Jahresende auf – Abmeldung bereits im Juni MGV „Sangeslust“ setztzum Schlussakkord an

Rahden (WB). Beinahe vollzählig trafen sich die Mitglieder des MGV am Samstagabend im Saal des Vereinslokals Dreisörner zur Hauptversammlung 2020. In diesem Jahr ist dies kein sehr freudiger Anlass, sondern sozusagen Auftakt zur letzten gemeinsamen Runde im dörflich-musikalischen Miteinander gewesen.

Von Peter Götz
Chorleiterin Helga Wöstehoff mit Gerhard Waltemate, Friedel Rüter (50 Jahre), Dieter Echmann, Vors. Friedrich-Wilhelm Fork, 2. Vors. Manfred Palenberg, Heinz Schlüter (65 Jahre), Kassierer Wolfgang Bergsieker und Heinz Wöstehoff (65 Jahre).
Chorleiterin Helga Wöstehoff mit Gerhard Waltemate, Friedel Rüter (50 Jahre), Dieter Echmann, Vors. Friedrich-Wilhelm Fork, 2. Vors. Manfred Palenberg, Heinz Schlüter (65 Jahre), Kassierer Wolfgang Bergsieker und Heinz Wöstehoff (65 Jahre). Foto: PeterGötz

Bekanntermaßen ist es der fehlende Nachwuchs, der den Fortbestand einer ausgewogenen vierstimmigen Besetzung des Traditionschors verhindert. Dessen Durchschnittsalter liegt trotz großer Bemühungen um junge Sänger, bei 79 Jahren liegt. So ist es also beschlossene Sache, den Verein zum 31. Dezember diesen Jahres aufzulösen.

„Mit großem Bedauern“, wie der Vorsitzende Friedrich-Wilhelm Fork es formulierte, „werden wir uns fristgerecht zum 30. Juni vom Chorverband abmelden.“ Bis dahin bleibt der Vorstand, einstimmig wiedergewählt, in der aktuellen Besetzung im Amt. Die Wahl eines neuen Kassenprüfers aus den Reihen der Sänger erübrigt sich.

„Unsere Bereitschaft, singend zum dörflichen Geschehen beizutragen, war uns immer eine Ehrensache“, erklärte anschließend Chorleiterin Helga Wöstehoff, die seit 2006 den Chor vorsteht, in ihrer kurzen Ansprache. Sie wird den Chor schon nach der Sommerpause aus familiären Gründen verlassen. Ihr Dank gilt ganz besonders den Frauen der Sänger für die stetige Unterstützung und Begleitung bei unzähligen Anlässen. „Ich sage danke, es war eine schöne Zeit mit Euch.“

Zum Ende der Veranstaltung überreichte der Vorstand vier verdienten Mitgliedern goldene Ehrenabzeichen und Urkunden für langjährige Treue.

Es wurden geehrt: Gerhard Waltemate für 40 Jahre, Friedel Rüter für 50 Jahre, Heinz Schlüter für 65 Jahre und Heinrich Wöstehoff für ebenfalls 65 Jahre aktives Singen. Obendrein ist Gerhard Waltemate seit 31 Jahren als Schriftführer im Vorstand tätig und für seine interessanten Jahreschroniken bekannt, bei deren Vortrag bekanntlich oft die sprichwörtliche Stecknadel zu hören gewesen wäre, wäre sie denn gefallen.

Auch Ortsvorsteher Christian Krüger unterstrich in seinem abschließenden Grußwort die Bedeutung der Beiträge des MGV für die Dorfgemeinschaft. „Wenn irgendwas los war, wart Ihr dabei und habt uns stets super begleitet,“ würdigte er die Leistungen der Sänger.

Der Vorstand des Vereins bedankte sich ausdrücklich auch bei den fördernden Mitgliedern, ohne deren finanzielle Unterstützung das langjährige Vereinsleben nicht möglich gewesen wäre.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174949?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F