Posaunenchor eröffnet traditionell den Weihnachtsmarkt in Rahden „Mit allen Sinnen genießen“

Rahden (WB). Mit dem traditionellen Auftritt des Posaunenchors und viel Musik sind die „Dezemberträume“, der große Weihnachtsmarkt in Rahden, eröffnet worden.

Von Michael Nichau
Schon Tradition: der Nikolaus hat den Rahdener Weihnachtsmarkt besucht und für Freude bei den Kindern gesorgt.
Schon Tradition: der Nikolaus hat den Rahdener Weihnachtsmarkt besucht und für Freude bei den Kindern gesorgt. Foto: Michael Nichau

Karussells und Buden haben – festlich dekoriert – für die entsprechende Atmosphäre gesorgt. Spaß, Unterhaltung, kulinarische Genüsse, stimmungsvolle Momente, nette Begegnungen und Zeit zum Innehalten verspricht die Veranstaltung noch bis zum Sonntag. Die Organisatoren haben alles getan, damit die Besucher die Rahdener „Dezemberträume“ mit allen Sinnen genießen können.

Die Arbeitsgemeinschaft im Gewerbebund Rahden hat das musikalische Programm ausgewogen gestaltet. Es bietet von Gesang, bis Drehorgelmusik und unterschiedlichen Gruppen und Solisten Klänge für jede Generation.

Natürlich durfte der Auftritt eines Mannes schon am Freitag nicht fehlen: Der Weihnachtsmann hat die Kinder mit süßen Sachen überrascht.

Zahlreiche Verkaufsstände haben dazu beigetragen, dass die Besucher den Bummel über den Festplatz auf dem Parkplatz Ortgies schon am Eröffnungstag genießen konnten. Nicht nur das kulinarische Angebote sorgte für die erforderliche Stimmung. Auch mit kleinen Geschenken „in letzter Minute“ haben sich die Besucher versorgen können.

Kunsthandwerker und andere Gewerbetreibende haben mit ihren Ständen die Dezemberträume bereichert. Kulinarisches haben die Wirte aus der Stadt aufgefahren, angefangen beim schon fast traditionellen Spießbraten und Steaks bis hin zu Pommes und Bratwurst sowie Gebäck und Keksen.

Heiß- und Kaltgetränke vom Cocktail bis zur Feuerzangenbowle sorgten für die entsprechende Stimmung, als auch die Mitglieder der Senioreneinrichtungen aus der Stadt der Eröffnung beiwohnten. Der Besuch der pflegebedürftigen Menschen auf dem Markt gehöre zum Programm der Einrichtungen einfach dazu, schilderten die Mitarbeiterinnen das Ziel, „Teilhabe am normalen Leben“.

Auftritte der Rahdener Vereine und Gruppen werden am Samstag und Sonntag das Programm auf der Bühne bereichern. Der Vorsitzende des ausrichtenden Gewerbebundes Rahden, Martin Wlecke, wünschte ein erfolgreiches Gelingen und dankte den Sponsoren, „ohne die es so eine schöne Veranstaltung nicht geben würde.“ Mit dem Fackelzug geleitet von der Jugendfeuerwehr am Freitagabend fand der erste Tag seinen stimmungsvollen Abschluss.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7098936?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F