Heimatverein feiert 25-jähriges Jubiläum – Festveranstaltung am 22. September
Immer im Einsatz für Sielhorst

Rahden (WB). Der Heimatverein Sielhorst begeht sein 25-jähriges Bestehen. Und zu diesem Anlass wird am Sonntag, 22. September, eine große Jubiläumsfeier veranstaltet, zu der alle Interessierten eingeladen sind.

Freitag, 06.09.2019, 02:00 Uhr
Der aktuelle Vorstand des Heimatvereins im Jubiläumsjahr.

Das Programm der Feier

Beginn ist um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Göpelhaus: Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Rahden sorgt für die musikalische Gestaltung. Natürlich ist auch für Essen und Trinken gesorgt. Ab 12 Uhr gibt es Leckeres an Grill und Theke.

Der offizieller Teil fängt um 14 Uhr mit Grußworten der Ehrengäste und einem kurzem Rückblick auf die Geschichte des Heimatvereins Sielhorst an. Bereits deine Stunde früher, ab 13 Uhr, stehen musikalische und Tanzauftritte auf dem Programm. Für Unterhaltung sorgen der Spielmannszug Sielhorst, die Leverner Dorfmusikanten und die Line-Dance-Gruppe »In Motion« aus Oppendorf.

Auch die bekannte Dreschflegelgruppe des Heimatvereins Sielhorst zeigt ihr altes bäuerliches Handwerk und die Alttraktorenfreunde Varlheide präsentieren eine Ausstellung ihre Oldies. In Aktion treten zudem die Strickeschläger aus Tonnenheide und die Waldschule der Jäger aus Hollwede sind genauso vor Ort wie ein Feuerwehrfahrzeug der Löschgruppe Varl-Sielhorst.

Darüber hinaus haben die Heimatfreunde die kleinen Besucher nicht vergessen. Die Kinder können sich auf einer Hüpfburg austoben und dürfen Stockbrot backen. Neben dem Programm im Außenbereich sind im Dorfgemeinschaftshaus Aktionen vorgesehen. Dort laden die Landfrauen zur Kaffeestube ein und die Webgruppe zeigt eine Ausstellung. Dort können die Gäste zudem Bilder zur Ortschaft und zum Heimatverein Sielhorst betrachten.

Zur Geschichte

Daten zur 25-jährigen Geschichte des Heimatvereins wieder hat Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Kopmann mit den Heimatfreunden zusammengetragen:

»Anfang der 1990-er Jahre bestanden in fast allen Rahdener Ortschaften Heimatvereine. Auch in Sielhorst verstärkte sich der Wunsch, einen Heimatverein zu gründen. Insbesondere der damalige Ortsvorsteher Wilhelm Hilker und Ratsmitglied Wilhelm Kopmann, der heutige Ortsvorsteher, ergriffen die Initiative zur Vereinsgründung. Zur Gründungsversammlung am 3. März 1994 wurde sodann von Karl-Heinz Kopmann in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen«, heißt es in den Erinnerungen

Die Gründung

Es waren 44 Sielhorster anwesend. Sie wählten Kurt Hoffmann zum ersten Vorsitzender des Vereins und Wilhelm Steinkamp zu seinem Stellvertreter. Bei der Jahreshauptversammlung am 29. Februar 2008 gab es dann einschneidende personelle Veränderungen. Die beiden bisherigen Vorsitzenden schieden aus und Karl-Heinz Kopmann wurde als Vorsitzender und Gerhard Buschmann als sein Stellvertreter gewählt.

Die Aufgaben

Zu den vorrangigen Aufgabe des Heimatvereins gehörte die Aufstellung eines Dorferneuerungskonzeptes. Zudem widmete man sich der Gestaltung des Dorfmittelpunktes. Dazu gehörte insbesondere die Durchforstung des ehemaligen Schulgartens, der vor 25 Jahren fast nur aus einem Fichtenwald bestand. Die Heimatfreunde nahmen Neuanpflanzungen vor und wandelten den Garten in einen vielfältigen Laubwald um. Dort brachten sie Nistkästchen an, die bis heute von den Mitgliedern gepflegt werden.

Zu den Aufgaben gehören weiterhin Brauchtumspflege, wie etwa der Erhalt alter häuslicher und bäuerlicher Tätigkeiten.

Die Heimatfreunde unternehmen gerne und regelmäßig Wanderungen, Radtouren, Ausflüge sowie weitere gesellige Veranstaltungen.

Gruppen und Projekte

Folgende Gruppen sind seit Bestehen des Vereins aktiv und betätigen sich beim Dreschflegeln, im Schulgarten, beim Weben, kümmern sich um die Nistkästen, organisieren Wanderungen oder betreuen die Chronik.

Schon mehrere größere Objekte haben die Heimatfreund für die Ortschaft gestemmt. So wurde 1997 der Grillplatz im ehemaligen Schulgarten eingeweiht und mit Anpflanzungen verschönert sowie in den Jahren 2003 und 2004 das Göpelhaus errichtet. 2016 entstand das Toilettenhaus, das beim Weihnachtsmarkt eingeweiht wurde.

Auch in Zukunft wollen die Sielhorster Heimatfreunde ihre Hände nicht in den Schoß legen, sondern aktiv an der Gestaltung der Ortschaft teilnehmen und die Dorfgemeinschaft fördern und stärken. Für dieses Jahr wollen sie sich um die Zufahrt zur Lemförder Straße kümmern.

Aber jetzt freut sich der Jubiläumsverein auf eine tolle Geburtstagsfeier mit vielen Gästen und freut sich auf jeden Besucher zum Fest.

Bereits am Freitag, 20. September, wird ab 20 Uhr im Zelt am Göpelhaus ein Holskenball veranstaltet, der von der Dreschflegelgruppe Sielhorst organisiert wird. Auch dazu sind Besucher willkommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Herr Nürnberger, wie geht’s weiter?
„Wenn die Verbreitung des Virus weiter so stark zunimmt, haben wir volle Arztpraxen und Kliniken.“ Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker