»Wellcome«-Standort öffnet am Donnerstag in Rahden
Babys sind willkommen

Rahden (WB). Ein »wellcome-Standort« wird in Rahden am Donnerstag, 5. September, um 16 Uhr im »FLiO« an der Feldstraße 4 von »Lebensperspektiven« und Staatssekretär Andreas Bothe, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, eröffnet. Im Fokus des Angebots »wellcome – Praktische Hilfe nach der Geburt« steht die Entlastung von Familien durch Ehrenamtliche. »Das primärpräventive Angebot ist moderne Nachbarschaftshilfe für alle Eltern, die im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes keine Unterstützung haben«, heißt es von »wellcome«.

Mittwoch, 04.09.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 17:02 Uhr
»Wellcome« eröffnet einen neuen Standort in Rahden. Foto: Wilhelm Langolf

Die ersten Monate nach der Geburt eines Kindes seien für alle Familien sehr herausfordernd. Es gebe viele Gründe, warum oft weit und breit keine Hilfe in Sicht sei. »Wellcome-Teams unterstützen Familien mit Babys einige Wochen oder Monate während des ersten Lebensjahres zuhause. Ehrenamtliche Mitarbeiter entlasten die Eltern ganz unbürokratisch durch praktische Hilfe im Alltag – so wie es sonst Familie, Freunde oder Nachbarn tun. In Rahden wird der Einsatz der Ehrenamtlichen in den Familien von Melanie Petring und Jessica Trylus koordiniert. Beide bringen diverse Erfahrungen in der Beratung von Familien in allen Lebenslagen mit und freuen sich auf ihre Arbeit für wellcome«, schreiben die Verantwortlichen.

Lücke schließen

Mit diesem Angebot für Familien solle eine Lücke in der primärpräventiven Versorgung geschlossen werden. Ziel sei es, gemeinsam mit der Politik und Netzwerkpartnern aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich sowie den »Frühen Hilfen« präventiv zu agieren. »Wellcome leistet einen Beitrag zu einer Gesellschaft, in der Kinder willkommen sind. Dazu gehört auch, Verantwortung zu übernehmen und dort zu helfen, wo keine Hilfe ist«, sagt die wellcome-Gründerin Rose Volz-Schmidt.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin für »wellcome« deutschlandweit. Die Schirmherrschaft in NRW hat Dr. Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration inne. Derzeit engagieren sich bundesweit mehr als 4000 Ehrenamtliche an etwa 230 Standorten in 14 Bundesländern.

Zur feierlichen Eröffnung in Rahden sprechen Lothar Pannen, Geschäftsführender Vorstand »Lebensperspektiven«, Rose Volz-Schmidt, Gründerin und Geschäftsführerin der »wellcome« gGmbH, Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Dr. Albert Neff, Direktor Geburtshilfe und Gynäkologie Krankenhaus Lübbecke, Bianca Winkelmann, Landtagsabgeordnete und Bürgermeister Bert Honsel.

»Wellcome wurde 2002 gegründet ist ein Angebot für alle Familien und unterhält aktuell 230 Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bundesweit wurden im Jahr 2018 4.200 Familien betreut.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898385?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker