»Schatulle« zeigt gekonnte Inszenierung von Lysistrata
Frech – witzig – frivol

Rahden (WB). In einem neuen Gewand haben die Aktiven der »Schatulle« jetzt den Klassiker Lysistrata vor ausverkauftem Haus gespielt. Die griechische Komödie von Theaterdichter Aristophanes gilt als eines der berühmtesten Plädoyers gegen den Krieg.

Samstag, 06.07.2019, 04:00 Uhr
Die Akropolis ist besetzt, der Herold liegt am Boden – ist dies ein Fall für die Seherin oder für den Wehklagen-Spezial-Chor? Foto: Peter Götz

 

Im Jahr 411 v. Christus, während einer schon 20 Jahre andauernden Fehde mit den Spartanern, verbünden sich die Athenerinnen mit den Frauen ihrer Feinde, um dem sinnlosen Gemetzel auf den Schlachtfeldern endlich ein Ende zu bereiten. Mittel zum Zweck sind, neben dem Diebstahl der Kriegskasse, die Waffen der Frau.

Frauen setzen Ehemänner unter Druck

Unter der Führung von Lysistrata (Britta Heimesaat), der Gattin von Kompaniechef Haudrauflos (Rainer Schieffer), und der Spartanerin Lampida (Elke Klicker), besetzen die Damen die Akropolis und verweigern sich ihren kriegerischen Männern so lange, bis endlich Friede geschlossen wird.

Sicherlich keine ganz leichte Aufgabe – da ist manch urkomische Situation geradezu vorprogrammiert!

Freie Bearbeitung des Inhalts

Doch den Mitgliedern des Laientheaters der Volkshochschule (VHS) Lübbecker Land gelang es, in einer freien Bearbeitung von Michaela Gösken, ein erotisches Spektakel auf die Bühne zu bringen, das Edith Stöver inszeniert hatte und das Publikum damit vollends überzeugte.

Viele Mitwirkende aus der Umgebung

Weitere Mitwirkende sind: Dina Heinze, Lea Vahrenkamp, Andrea Schiermeier, Mareike van Asserma, Merve Kehlbec, Arndt Hoppe, Tobias Maßmann-Heinze, Paul Mallinson, Johnny Schäfer, Angelika Carstensen, Inge Wehrmann, Gaby Albers, Hendrik Meier, Michael Heise, Dieter Grube, Christa Möller, Rezan Ekiz, Friedlind Thane und Uwe Brettholle. Die Regie führt Edith Stöver, die Technik liegt in den Händen von Uli Thane und, falls jemand mal nicht weiter weiß, soufflierte Inka Hoppe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751696?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516046%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker